Allgemein

(Heidmühlen)  Seit dem 1. November gibt es zwei Sportunternehmen unter einem Dach auf dem Radesforder Hof in Heidmühlen: Christian Hess Showjumping bereits seit sechs Jahren, ganz neu ist Dirk Schrade Eventing dabei.

Ganz offiziell eröffneten Dirk Schrade und Christian Hess ihre Zusammenarbeit unter einem Dach: v.l. Diana Meerpahl (Radesforder Hof), Christoph Hess, Freya Rethemeier (Support D. Schrade), Dirk Schrade, Ilse Hess und Christian Hess. (Foto: Janne Bugtrup)

Mit “Sekt, Suppe, Salzstangen, Stallrundgang” und viel Klönschnack eröffneten die beiden Championatsreiter praktisch ganz offiziell die zukünftige Zusammenarbeit. Mit dabei FN-Präsident Breido Graf zu Rantzau, Norbert Boley (Holsteiner Verband), Vielseitigkeits-Bundestrainer Hans Melzer und gleich zwei Olympiahelden – Hinrich Romeike und Peter Thomsen…

Etliche Kollegen und Freunde, teils aus der Nachbarschaft, sowie Partner und Pferdebesitzer waren der Einladung von Schrade und Hess auf den Radesforder Hof gefolgt, um zu gratulieren und sich umzuschauen. Beide Reiter sind Profis, behalten jeweils ihre Selbstständigkeit, werden sich aber künftig ergänzen. “Den Wunsch, zusammen zu arbeiten hatten wir ja schon lange”, so Christian Hess, “vor einem Jahr sind wir dann mal in die Planung eingestiegen und haben das konkretisiert.”

Schrade zog gemeinsam mit seiner Lebensgefährtin, der Dressurreiterin Johanna von Fircks nach Heidmühlen um, wohnen wird das Paar in Nehms. Eines hat  Schrade sofort verinnerlicht – die norddeutsche Art der Begrüßung: “Moin –  das hab ich schon gleich gelernt”, zwinkerte der 39-jährige Mannschafts-Olympiasieger Vielseitigkeit von 2012. Beide Reiter betonten, dass sie sich viel vorgenommen haben, wirtschaftliche Verantwortung übernehmen für den Radesforder Hof, der der Eigentümerfamilie Meerpahl weiterhin gehört, aber auch sportliche Erfolge auf dem Plan haben. “Christian wird sich nicht mit einer Silbermedaille bei der DM begnügen und auch ich hätte gerne nochmal eine Einzelmedaille”, so Schrade.

Mittelfristig haben Christian Hess und Dirk Schrade weitere Pläne im Bereich Training, Lehrgang und eventuell auch für ein Turnier. Vorrangig geht es beiden aktuell jedoch darum, die tägliche Zusammenarbeit auf der Anlage zu verfeinern und im Sport erfolgreich zu sein.

Zwei Hallen, mehrere Stalltrakte und eine Futtermittelhalle, Außenplätze für Spring- und Dressursport, Führanlage und Weideland gehören zum Radesforder Hof in Heidmühlen. Dressurreiterin Johanna von Fircks müsse sich zudem keine Sorgen darum machen, nur zwischen Hindernissen ihre Dressurpferde zu trainieren. “Wir haben ja eine zweite Halle. Johanna muss also nix wegräumen,” versicherte Hess augenzwinkernd….

Pressemitteilung vom 19. November 2017

20. November 2017

Reichlich Besucher – Christian Hess und Dirk Schrade “eröffnen” Zusammenarbeit

(Heidmühlen)  Seit dem 1. November gibt es zwei Sportunternehmen unter einem Dach auf dem Radesforder Hof in Heidmühlen: Christian Hess […]
10. November 2017

Keine Championate mehr für Sam

9. November 2017

Nun ist es Gewissheit: auch die B-Probe von Samourai du Thot positiv

8. November 2017

Schocknachricht von Julia Krajewski: positive Medikationsprobe bei Sam

Was für eine schlechte Nachricht von Junioren-Bundestrainerin Julia Krajewski! Eine positive Medikationsprobe bei Sam im Rahmen der EM in Strzegom […]