Zwangspause für Ingrid Klimke

Olympiakaderreiterin Ingrid Klimke muss eine gesundheitlich bedingte Zwangspause hinnehmen.

Auf ihrer Homepage www.ingrid-klimke.de berichtet die Münsteranerin: „Leider musste ich mich einer Operation wegen einer akut aufgetretenen Entzündung am Enddarm unterziehen. Der Eingriff wurde in der Raphaelsklinik in Münster durchgeführt. Ich wurde durch den Chefarzt Dr. Erik Allemeyer operiert, der mich auch jetzt zusammen mit dem Mannschaftsarzt des DOKR, Dr. Manfred Giensch, betreut.“

Sie hofft, Freitag die Klinik verlassen zu können und bereits in 3-4 Wochen wieder im Sattel zu sitzen um mit ihren Pferden arbeiten zu können.

Wir wünschen Ingrid Klimke gute Besserung und eine schnelle Genesung!

 

Bild: Agentur Datenreiter-  Ingrid Klimke mit ihrer ersten Wahl für Olympia in Rio- SAP Escada FRH beim CHIO 3* in Aachen 2015