in ,

Tag 1 Luhmühlen 2024 – Es ist angerichtet!

Kick Off mit der Verfassungsprüfung der CCI5*-L

Eines DER Wochenenden, wenn nicht das Vielseitigkeitswochenende in Deutschland schlechthin klopft an: Die Longines Luhmühlen Horse Trials stehen in den Startlöchern. Am Mittwoch begann bereits die CCI5*-L mit der Verfassungsprüfung. Alle 42 angetretenen Paare sind ,,fit to compete,” auch wenn zwei Pferde zunächst in die Holding Box geschickt worden waren.

Die besten Buschpferde der Welt fliegen bzw. fahren aus allen Himmelsrichtungen in Richtung Lüneburger Heide. Das kann nur eines bedeuten: Es ist Luhmühlen Woche! Gerade im olympischen Jahr können die Zuschauerinnen und Zuschauer vor Ort oder auch zuhause vor den Bildschirmen besonders spannenden Sport erwarten, denn gerade aus Deutschland, aber auch z.B. aus Großbritannien ist die allererste Garde angereist und möchte sich kurz vor dem Jahreshighlight Paris noch einmal sehr gut in Szene setzen und außerdem in der 4*-Kurzprüfung um den Deutschen Meistertitel kämpfen.

Doch auch die 5*-Prüfung, bei der mit Spannung die Nennungsliste erwartet wurde, ist entgegen einiger Befürchtungen äußerst gut besetzt und es können aufregende Wettkämpfe erwartet werden. Wie jedes Jahr war bereits die erste Verfassungsprüfung am Mittwoch Nachmittag für Pferde- und Modeinteressierte ZuschauerInnen der Place to be, als die 42 Paare über ihren ,,Laufsteg” trabten. Bei einigen Startern waren lila-weiße Schleifen am Revers zu sehen, in Gedenken an die vor wenigen Wochen verunglückte britische Vielseitigkeitsreiterin Georgie Campbell. Auch der Blumenschmuck ums Viereck im Stadion ist übrigens in diesen Farben (Georgie’s Geländefarben) gehalten.

Auch wenn es mit 16 Grad und einigen Regenwolken eher mäßig sommerlich war, so führten doch einige Reiterinnen ihre Sommerkleider aus und joggten tapfer neben ihren herausgeputzten Pferden her. Die beiden deutschen Starter hielten es eher klassisch: Libussa Lübbeke trug schon von Berufswegen her ihre blaue Luftwaffenuniform und Nicolai Aldinger war im blauen Anzug mit beigem Jackett und passender Fliege ebenfalls bestens herausgeputzt (siehe Fotogalerie im Anhang). Nachdem sich Timmo im vergangenen Jahr kurz vor der Verfassung zu 5*-Prüfung im Luhmühlen unglücklich vertreten hatte und damals aus der Holding Box zurückgezogen wurde, dürfte der Puls beim Team Aldinger in diesem Jahr entsprechend etwas höher gewesen sein, als bei einer Verfassungsprüfung sonst üblich. Aber nun klappte alles und die beiden schnurrten ohne Beanstandungen durch den Vet Check.

Etwas anders sah es für den 13-jährigen für Litauen startenden Commander VG (Aistis Vitkauskas/LIT) und dem ältesten Pferd im Starterfeld, dem 19-jährige Selle Français Wallach Rubis de Prere (Pietro Sandei/ITA) aus: Die beiden wurden zunächst in die Holding Box geschickt, anschließend jedoch bei der erneuten Vorstellung akzeptiert.

Am Donnerstag startet die Dressur der CCI5*-L nach der Mittagspause. Es beginnt der erfahrene britische Olympionike Tom McEwen mit CHF Cooliser um 14:15 Uhr. Die beiden deutschen Paare reiten erst am Freitag ins Dressurviereck ein: Libussa Lübbeke und Caramia geben ihr 5*-Debüt um 13:37 Uhr am Freitag, als zweites Starterpaar des Tages. Nicolai Aldinger und Timmo starten um 15:47 Uhr noch etwas später.

Live Leaderboard CCI5*-L

Die CCI4*-S besticht mit einer äußerst erlesenen Starterliste: Es gehen 67 Paare an den Start, davon 15 deutsche Reiterinnen bzw. Reiter. Fast der ganze Olympiakader ist am Start, es fehlen nur die drei Kentucky-Pferde Carlitos Quidditch K, D’Accord FRH und The Phantom Of The Opera, die jedoch laut Sichtungsweg erst wieder in Aachen an den Start gehen sollen. Darüber hinaus fehlt Carjatan S, der zuletzt in Baborowko vor drei Wochen die 4*-Prüfung gewann. Der amtierende Deutsche Meister Ero de Cantraie wird seinen Titel nicht verteidigen können, er taucht ebenfalls nicht im Starterfeld auf.

Die Dressur der 4*-Prüfung beginnt am Donnerstag um 8:15 Uhr mit dem Guinea Pig und um 8:30 Uhr mit dem ersten regulären Starter.

Live Leaderboard CCI4*-S (Wertung zur Deutschen Meisterschaft Vielseitigkeit 2024)

Alle Prüfungen können auf Horse & Country kostenpflichtig live verfolgt werden. Außerdem überträgt das NDR live am Samstag, 15. Juni 2024 14.30 – 16.00 Uhr und Sonntag, 16. Juni 2024 13.45 – 14.45 Uhr.

Bilder mit freundlicher Genehmigung von Jan Frohne

 

Paris wirft seine Schatten voraus: Ingrid Klimke startet kurzfristig nicht in Luhmühlen

Tag 2 Luhmühlen – CCI4*-S: Märchenhafter Dressurauftakt