in ,

Hengstvorstellung: Innenminister xx

Promotion

Ferdinand Leve hat sich schon über 35 Jahren internsiv mit der Zucht von Vollblütern befasst. Aus seiner Erfolgszucht stammt unter anderem auch der Gruppe I-Sieger Intendant xx.

Heute stellen wir Ihnen den Vollbluthengst Innenminister xx vor.

Innenminister xx / Bild: Janne Bugtrup

Pedigree: Masterstroke xx X Lando xx X Local Suitor xx

Jahrgang: 2015

Größe: 167 cm

Züchter: Gestüt Hof Warendorf

Eigentümer: Gestüt Hof Warendorf

gekört: Holsteiner Verband und Hannoveraner Verband, anerkannt und zugelassen auch für Baden-Württemberg

 

Beschreibung

Innenminister xx ist ein Vollbluthengst mit allen Möglichkeiten für einen erfolgreichen Einsatz in der Zucht von Sportpferden für die Vielseitigkeit oder den Springsport. Er kommt aus einem für den Reitsport abgesicherten Stamm mit Erfolgen im Turniersport. Diese Vollblutfamilie hat sich in der Vielseitigkeit zweifelsfrei bis aufs höchste Niveau bewiesen. Auch für den Springsport gab es einige Nachkommen, sobald die Hengste an Warmblutstuten angepaart wurden.

 

Eigenleistung

Als Rennpferd geprüft als 2-jähriger über 3 Jahre. Als Ergebnis stehen 16 Starts zu Buche und er erreichte ein GAG von 74 Kg. Seine optimale Distanz auf der Rennbahn betrug 1.800 Meter, er siegte auf Distanzen zwischen 1.600 bis 2.200 Metern. Das zeigt ein Pferd, das vielseitig eingesetzt werden kann.

Innenminister xx / Bild: Marc Rühl
Innenminister xx / Bild: Marc Rühl

Seine Karriere als Reitpferd beginnt vielversprechend. Seine Umschulung von Rennpferd zu Reitpferd erfolgt derzeitig vielseitig unter seinem Reiter Felix Etzel. Die Zielrichtung ist es vorerst, eine solide Grundlage zu schaffen als Sportpferd, um eine erfolgreiche Vorstellung bei der Körung zu erreichen. Besonders zu betonen ist sein Galopp, der mit viel Tragkraft und Bergauf entwickelt werden kann.

Felix Etzel: “Innenminister isr ein fein zu reitendes und intelligentes Pferd, dem die Ausbildung zum Reitpferd nach der Rennkarriere sehr leicht gefallen ist. Für einen Vollblüter hat er einen erstaunlich geschlossenen Galopp, mit der er sich unter dem Reiter leicht arbeiten und versammeln lässt. Am Sprung hat er stets die Übersicht, woraus er einen gleichmäßigen und genügend vermögenden Sprung abwickeln kann.”

Innenminister XX unter Felix Etzel / Bild: Iris Wenzel
Innenminister XX unter Felix Etzel / Bild: Iris Wenzel
Innenminister XX unter Felix Etzel / Bild: Iris Wenzel

Pedigree

Innenminister xx kommt aus der Vollblutfamilie 14a. Nachfolgend sollen die Erfolge dieses Stamms im Reitsport dargestellt werden. Innenminister xx führt gleich doppelt den Jahrhundertvererber aus deutschen Blutlinien, Surumu xx, auf Mutterseite. Mit Masterstroke xx ist er auf Vaterseite ebenfalls hervorragend gezogen. Die Idee hinter der Anpaarung, war die deutschen Jahrhunderthengste Monsun xx und Lando xx aus demselben Jahrgang in einem Pedigree schlüssig zu vereinen.

 

Mutter

Seine Mutter Intschu Tschuna xx hat sich für den Rennsport und die Warmblutzucht gleichermaßen verdient gemacht. Die Stute ist aktuell verpachtet in die Warmblutzucht und tragend von dem Hannoveraner Hengst Vidar.

Intschu Tschuna xx ist die Mutter von Incredible xx (aus einer Anpaarung mit Vollbruder Intendant xx). Der Wallach blieb auf der Bahn unplatziert und wechselte in den Reitsport, dort macht er eine gute Figur an Geländehindernissen und soll in der Vielseitigkeit gefördert werden.

Die Mutter brachte auch Ideal xx von Areion xx, der seinem Namen in Sachen Exterieur wirklich alle Ehre macht, weil er einen geradezu idealen Reitpferdetyp verkörpert. Der gekörte Hengst hatte eine große Begabung für den Reitsport und zeigte schon kurze Zeit nach seiner Umschulung wunderbare Piaffe-Ansätze. Er war zuletzt in vollblutkundigen Händen im Gestüt Söderhof aufgestellt und reiterlich weiter gefördert worden, ist aber leider viel zu früh abgetreten.

 

Muttervater Lando xx

Lando xx ist in fallender Hengstlinie folgendermaßen gezogen: Acatenango xx – Surumu xx – Literat xx – Birkhahn xx – und vereint damit die Heroen der deutschen Vollblutzucht, die direkt auf Dark Ronald xx zurückgehen. In 8 Generationen der fallenden Hengstlinie befinden sich 7 Derbysieger.

Lando xx ist als erstes deutsches Pferd mit einem Sieg im Japan Cup ein historisches Ereignis gelungen. Er konnte mit seiner außerordentlichen Gewinnsumme seinen Vater Acatenango xx noch überbieten und ist der wohl beste Sohn seines Vaters. Er hinterließ selbst in der Vollblutzucht mit Paolini xx einen hervorragenden Sohn, daneben sind Intendant xx, Scalo xx und Prince Flori xx als weitere Gruppe I-Sieger erwähnenswert.

 

Lando xx stellte mehrere Blacktype Pferde über Hindernisse in Gruppe I, darunter den hervorragenden Air Force One xx (Sieger Punchestown), Sharstar (3x Gruppe 1 in Italien), Qualando (Gruppe 3 Cheltenham) und Fox Norton (Sieger Grupperennen in Cheltenham, Punchestown und Aintree 2017).

Mit 24 Vollblutnachkommen im Reitsport zählt Acatenango xx zu den am häufigsten vertretenen Vatertieren der Vollblutzucht. Der Schwerpunkt seiner Vererbung liegt im Vielseitigkeitssport. Erwähnenswert sind die gekörten Söhne für die Warmblutzucht: Conception xx, und Vollbruder Concinales xx, sowie Desirao xx, Fuego xx, Ituango xx, Kanudos xx, Stargate xx.

Ituango xx hat sich als Vater von Spitzenpferd Rocana (MV Carismo) unter Michael Jung einen Namen gemacht. Nur ihre Siege auf 4-Sterne Niveau sind schon beachtlich: Nationenpreis Boekelo/ NED 2019, Lexington/ USA 2015 bis 2017, Mannschafts-Weltmeister Caen/ FRA 2014 und Einzel-Silber.

Trotz mäßigem Einsatz in der Warmblutzucht hat Lando xx dort positiv gewirkt. Schon unter seinen direkten Vollblut-Nachkommen sind 18 im FN Reitsport erfolgreich, was eine überaus hohe Anzahl ist. Darüber hinaus hat Lando xx auch selber Warmblutstuten gedeckt. Daraus gibt es einen Halbblut-Sohn (MV Aloubet Z) mit Erfolgen bis S-Springen und einen Trakehner mit Erfolgen bis M-Dressur.

Lando xx hat mit Intendant xx, Integral xx, Kiton xx, Prinz xx und Sir Lando xx insgesamt 5 gekörte Söhne in der Warmblutzucht. Kiton xx brachte den 2012 geborenen Wallach Kunststück aus der in der Vielseitigkeit international hoch erfolgreichen Stute Lady Lemon (von Lemon xx/ Volturno), der unter Andreas Ostholt aktuelle Erfolge bis 2-Sterne in der internationalen Vielseitigkeit hat. So konnte auch aus geringen Bedeckungszahlen maximale Wirkung entfaltet werden.

 

MMV Local Suitor xx

Local Suitor xx hat nur 8 Nachkommen im FN-Reitsport und davon sind dennoch 3 bis M-Springen erfolgreich (Lady’s First xx, Lunar Star xx, Papellito xx). Eine hervorragende Bilanz mit Schwerpunkt im Springsport. Der Sohn Papellito xx macht eine sehr gute Figur am Sprung und ist darüber hinaus gekört für den Trakehner und Oldenburger Zuchtverband.

Als Muttervater kann Local Suitor xx weiterhin auf einen hocherfolgreichen Vollblüter mit Erfolgen in der Vielseitigkeit verweisen: It’s Me xx. Dieser gewann unter anderem mit Andreas Dibowski den Nationenpreis in Waregem/ BEL 2016 und die 4-Sterne Vielseitigkeit in Luhmühlen im selben Jahr. Von 2008 bis 2018 war er im Turniersport durchgehend platziert, nachdem er bereits 2 Jahre und 6 Starts auf der Rennbahn absolviert hatte (ideale Distanz 1.900 Meter).

 

Vater Masterstroke xx

Als Rennpferd konnte Masterstroke xx in Gruppe 2 Rennen als Sieger hervorgehen und wurde 3. im prestigeträchtigen Prix de l’Arc de Triomphe. Das war eine solide Eigenleistung auf der Rennbahn, die seine Aufstellung als Deckhengst in Frankreich zur Folge hatte, wo er sich in der Zucht bewähren sollte. Denn bald schon gab es erste Gruppesieger unter seinen Nachkommen und es folgte ein Wechsel nach England. Mittlerweile ist der Hengst in der Bedeutung seiner Vererbung erkannt und vielfach geschätzt.

Monsun xx ist einer der wenigen Hengste aus Deutschland, die in den letzten Jahren absolutes Weltformat erlangen konnten. Monsun war der zu Lebzeiten führende deutsche Deckhengst. Dieser Ausnahmevererber wurde 1990 im Gestüt Isarland gezogen und stand als Deckhengst im renommierten Gestüt Schlenderhahn aufgestellt. Mit einer Gesamtstatistik von 25 Rennen und 12 Siegen zeigte er sich überzeugend auf der Rennbahn und konnte insgesamt Preisgelder in Höhe von 1.067.881 Euro erreichen. Er wurde 1993 als Galopper des Jahres ausgezeichnet.

Die Erfolge seiner Nachzucht ist umso erstaunlicher, wenn man bedenkt, dass Monsun nie besonders viele Stuten zugeführt bekommen hat. Die Bedeckungszahlen blieben trotz aller Erfolge und durch den Standortnachteil Deutschland über die Jahre immer im zweistelligen Bereich.

Die Liste der erfolgreichen Nachkommen ist beachtlich, selbst wenn man sich nur auf die großen Rennen fokussiert. Es sorgte Samum xx, der im Deutschen Derby und im Großen Preis von Baden-Baden siegte für Aufsehen, Shirocco xx folgte als Derbysieger 2004, Schiaparelli xx konnte im Jahr 2006 ebenfalls das Deutsche Derby für sich entscheiden. Manduro xx wurde 2007 zum besten Galopper der Welt gekürt. Aber auch Schiaparelli xx (Deutsches Derby) und Novellist xx (King George VI & Queen Elizabeth Stakes) in Japan verbuchten Erfolge.

Gerade die Bedeutung von Monsun xx als Lieferant von Hürdenrennpferden darf betont werden, selbst in Frankreich und Irland genießt er aufgrund seiner Stamina dahingehend einen hervorragenden Ruf. Über seine Söhne Samum xx, Manduro xx, Shiroco xx, Arcadio xx konnte er früh Maßstäbe für die Hindernispferde setzen. Aber auch Speedmaster xx, Getaway xx und Ocavango xx, Bathyrhon xx sowie in den letzten Jahren Noroit xx, Gentlewave xx und Protectionist xx haben zu einem guten Ruf als Lieferant von Hürdenpferden beigetragen. Auch auf Mutterseite kann Monsun xx unter anderem mit Night Wish xx überzeugen. Der Monsun-Sohn Timolino xx war im Jahr 2004 Hindernisrennpferd des Jahres in Deutschland und in der Warmblutzucht für Holstein, Hannover, Oldenburg, Trakehner und Baden-Württemberg anerkannt. Er verunfallte im Deckeinsatz tödlich, bevor er größeren Einfluss nehmen konnte.

Der in Frankreich als Hengst aufgestellte Monsun-Sohn Network xx war ein Pferd mit Größe, beeindruckender Schulter-Konstruktion und Raumgriff. Er war in der Normandie aufgestellt und brachte Hürdenpferden mit herausragenden Erfolgen. Er war unbestritten einer der erfolgreichsten Deckhengste in der National Hunt Zucht, wurde jedoch nur spärlich in der Warmblutzucht eingesetzt. Network xx brachte dennoch mit Cher Epoux den 2012 geborenen Siegerhengst der Selle Francais Körung. Der erhielt 7-jährig die Empfehlung „très prometteur“ (sehr vielversprechend) seines Zuchtverbandes als Hengst mit allen Möglichkeiten, die Zucht von Vielseitigkeitspferden voran zu bringen, sowie eine Attestation seiner exzellenten Röntgenbilder. Sein guter Rassetyp, Springstil und Gesamteindruck wurden in der Bewertung hervorgehoben.

Darüber hinaus gelangten mit Malachit xx, Mordskerl xx und Mormone xx bereits auch einige geschätzte Veredler aus diesem Vollblutstamm in die Warmblutzucht. Weiterhin haben die Vollbluthengste Katell xx (KWPN), Wentworth xx und Manitou xx aus diesem Stamm in der Warmblutzucht gedeckt.

Insbesondere Mordskerl xx, der im Landgestüt Schwaiganger aufgestellt war, fällt mit hervorragender Springvererbung auf. Von seinen 154 bei der FN eingetragenen Nachkommen sind 11 S-erfolgreich. Für einen Vollbluthengst ist dies eine ausgezeichnete Quote! Die Nachkommen von Mordskerl galten durchweg als sprunggewaltig, sowie als mit unheimlichem Biss und Leistungsbereitschaft ausgestattet. In der Zucht ist Mordskerl noch als Muttervater des österreichischen Elitehengstes Belluno von Balfour xx präsent.

Für die Warmblutzucht hat Monsun xx insgesamt 5 gekörte Söhne gebracht: Leopardstown xx, Belmundo xx, Timolino xx, Panyu xx und Shamal xx. Der in Holstein gekörte Shamal xx hat mit der Tochter Peaches-Bee einen Nachkommen (MV Tallyho) mit Erfolgen bis internationaler 2-Sterne Vielseitigkeit.

 

Der Stutenstamm von Masterstroke xx verdient ebenfalls besondere Erwähnung. Denn es handelt sich um die Schlenderhaner Stutenlinie der Asterblüte xx, der ohnehin schon zum absoluten Tafelsilber der deutschen Vollblutzucht gehörte und sich in jüngeren Jahren über Allegretta xx unsterblich gemacht hat. Dieser Mutterstamm ist in den letzten Jahren in der Vollblutzucht überaus beliebt geworden, mit Galileo xx, Sea the Stars xx, Adlerflug xx, Tertullian xx, Black Sam Bellamy xx – lieferte er einige der besten Hengste Europas in dichter Folge. Black Sam Bellamy xx ist der Vater von Ear of Tinsdal xx, der auch für die Warmblutzucht zugelassen ist.

Galileo xx geboren im Jahr 1998 ist sportlich wie züchterisch ein absoluter Spitzenhengst, wie ihn die europäische Zucht schon lange nicht mehr hervorgebracht hat. Der Deckhengst des Coolmore Stud in Irland ist unangefochten der beste Deckhengst weltweit. Davon zeugt die 6-stellige Decktaxe ebenso wie die vielfache Auszeichnung als Champion Deckhengst des Jahres, sowie als mehrfacher Lieferant von Derby-Siegern (Ruler of the World, Australia, Anthony Van Dyck, New Approach). Er hat fast 90 Gruppe 1 Sieger hervorgebracht, darunter die lebende Legende und auf der Bahn ungeschlagene Frankel xx. Ob als Vater, Großvater oder Muttervater, er kann in jeder Kombination überzeugen. Er hält seine Spitzenposition mit einem derartigen Vorsprung, dass sie für eine Weile unanfechtbar sein dürfte.

Allegretta xx hat ihrem Mutterstamm zu internationaler Anerkennung der deutschen Vollblutzucht verholfen und mit ihren Nachkommen bereits für große internationale Erfolge gesorgt. Da sich bereits einige Enkel von Allegretta xx in der Zucht beweisen, dürfte die internationale Wertschätzung dieser Stute in Zukunft nur noch weiter ansteigen.

In der Sportpferdezucht haben wir mit Armand xx, Esteban xx, Anatas xx und Apollonios xx bereits Erfolge gesehen, aber auch Praefectus xx und San Vicente xx in den älteren Generationen sind gute Referenzen. Die Hengste Persian Bold xx und Lord Gayle xx aus der gleichen Familie sieht man gehäuft gerade in Springpferde-Pedigrees.

Allegrettas xx Vollbruder Anno xx wurde in Tschechien als Zuchthengst in der Vollblutzucht und Warmblutzucht eingesetzt und seine Nachkommen überzeugen mit erheblichem Springvermögen. Sein gekörter Sohn Amarcord war hoch erfolgreich im Springsport, dessen Sohn Amicus K in der Vielseitigkeit bis 2-Sterne Niveau international erfolgreich.

In Tschechien ist über Anno xx eine große Nutzung der Allegretta-Linie entstanden und es wurden bestimmte Passereffekte beobachtet. Darunter eine besonders gute Ergänzung mit den folgenden Linien: Oscar, Farrington oder Furore (Holsteiner Farn-Linie), Cabochon, Caritas, Facet (alle Hyperion xx-Linien), Burggraaf oder Flemmingh (Ladykiller-Linie) oder Baloubet du Rouet Rouet (Linie Orange Peel xx).

Weiterhin erwähnenswert aus dem Stamm ist das internationale Vielseitigkeitspferd Kelecyn Cognac xx. Er konnte sich auf Niveau CCI 4**** Vielseitigkeit mit Kevin McNab/AUS und Waylon Roberts/ USA über 8 Jahre weltweit in Szene setzen. Mittlerweile dient er 17-jährig in Kanada seinem jungen Reiter als Lehrpferd für den Sport und beweist damit seine Amateurtauglichkeit und Härte nach dem jahrelangen Einsatz auf der Rennbahn und im Reitsport.

Es ist gerade diese Blutkombination auf der Vaterseite, die einen Einsatz von Innenminister xx für die Springpferdezucht interessant macht, auch wenn sich sein Mutterstamm bisher eher für die Vielseitigkeit empfohlen hat.

 

Gekörte Hengste

Aus der Vollblutfamilie entstammen aus der direkten Verwandtschaft zu Innenminister xx die gekörten Hengste Intendant xx und dessen Vollbruder Integral xx, sowie der Halbbruder Ideal xx. Damit wirkten bereits 3 Generationen von Vollbluthengsten in fallenden Hengststamm positiv selbst in der Warmblutzucht, was als gute Referenz gewertet werden darf.

Damit hört die Empfehlung der Stutenfamilie aber nicht auf, denn es sind weiterhin Iphino xx, Imperioso xx, Ilix xx und IS Tirol xx zu nennen, die bereits als Vererber in der Warmblutzucht zum Einsatz kamen. Iphino xx ist bemerkenswerterweise zugleich ein Halbbruder zu Free Easy NRW und ist in Polen zugelassen für Vollblutzucht und Warmblutzucht gleichermaßen.

 

Ilix xx

Ilix xx hat beinahe ausnahmslos in der Vollblutzucht gewirkt und dennoch 21 Vollblutnachkommen im Turniersport. Laut FN Erfolgen hat sein einziger Halbblut-Nachkomme (MV Ulfilas), S-Erfolge im Springen.

Sein in Hannover gekörter Sohn Iwanowitsch xx brachte aus 100 Nachkommen 5 mit S-Erfolgen im Springen und einen mit S-Erfolgen in der Dressur. Dessen hannoverscher Sohn Indiamo (MV Damnatz I), sticht mit seiner Leistung besonders hervor. Denn er demonstrierte seine besondere Härte mit Erfolgen in der Vielseitigkeit auf 3-Sterne Niveau (z.B. mit Platzierungen in 3-Sterne Prüfungen in Bonn-Rodderberg und Warendorf) und danach zusätzlich in internationalen Springen bis 1,45m. Er war dabei 16 Jahre lang aktiv im Turniersport und errang alleine 42 Siege in M-Springen. Das ist ein Musterbeispiel für die im Reitsport benötigte Härte, die ein Vollblüter einbringen kann.

 

Intendant xx

Der Vollbluthengst Intendant xx ist der Vollbruder zur Mutter von Innenminister xx. Er startete vielversprechend in seine Rennkarriere und konnte in Höchstform den Dallmayr Preis gegen starke Konkurrenz gewinnen. Seine Rennkarriere wurde jedoch nach 5 Starts mit 2 Siegen und 2 Plätzen nach einer Trainingsverletzung jäh beendet. Es folgte ein Einsatz in der Warmblutzucht und Vollblutzucht gleichermaßen. Für die Vollblutzucht hat er gute Rennpferde bis 91 Kg gebracht.

Was bei seinen Nachkommen auffällt, ist die Einheitlichkeit der Vererbung in Typ, Interieur und Exterieur. Damit hat er die Zuverlässigkeit seiner Vererbung bereits unter Beweis gestellt. Intendant ist aktuell im Gestüt Elmarshausen aufgestellt und wurde zuvor als Deckhengst über das Landgestüt Warendorf vertrieben. Er ist gekört für Westfalen und Rheinland.

Insgesamt gibt es 15 Nachkommen von Intendant xx im FN Turniersport ab Jahrgang 2009. Der Sohn Königsblauer xx ist sein erfolgreichstes Sportpferd mit Platzierungen in allen Sparten bis zur Klasse L. Auch der Halbblüter Iguazu B von Intendant xx (MV Primas) hat bereits mit Antonia Baumgart Platzierungen in der Vielseitigkeit auf internationalem 2-Sterne Niveau und wird aktuell weiter gefördert.

 

Sportler aus dem Stamm

Aus diesem Vollblutstamm mit naturgemäß geringer Verbreitung in der Warmblutzucht ist dennoch bereits eine auffallend hohe Dichte an Sportpferden für die Vielseitigkeit hervorgegangen.

Aus der nahen Verwandtschaft stammen die nachfolgenden Sportpferde:

  • Galina von Grosso Z erfolgreich in 1,20m Springen
  • Henriette B von Houston, Platzierungen bis M*-Springen (1,20m)
  • Idutus xx mit Erfolgen in allen Sparten bis zur Klasse L

 

Free Easy NRW

Das Aushängeschild der Vollblutfamilie im Sport ist ohne Zweifel Free Easy NRW. Seine Erfolge sprechen für sich: Platzierungen in 4-Sterne Vielseitigkeit und M-Dressur stehen zu Buche.

Gezogen wurde der Wallach aus der optimalen Kombination von einem Hengst von Weltformat und erwiesener Doppelveranlagung der Furioso-Linie mit einer Vollblutstute. Der Vater ist Florestan I und die Mutter keine geringere als Irun xx, die dritte Mutter von Innenminister xx, die bereits tragend an den Züchter verpachtet wurde.

Unter Simone Mersmann (geborene Deitermann) brachte es Free Easy NRW zu einer steilen Karriere mit diversen Höhepunkten, darunter:

  • Sieg in 3-Sterne Prüfung in Kreuth 1997
  • Weltcup Qualifikation Marbach in 2009 auf dem 9. Platz
  • Platz in Badminton 2010 (Overnight leader nach der Dressur und 3. Platz nach Gelände, dann 3 Abwürfe im Springen verhinderten eine vordere Platzierung)
  • Weltcup Qualifyer in Malmö 2010 mit 2. Platz

Dieser Weg verlief aber nicht immer geradlinig. Trotz der bemerkenswerten Highlights in der Karriere des Pferdes gibt es auch weniger erfreuliche Augenblicke. Ein Sturz am letzten Sprung der Geländestrecke bei den Weltreiterspielen in Kentucky 2010 und ein Jahr später ein Sturz in Fontainebleau kosteten jeweils Chancen auf bessere Platzierungen.

Im Jahr 2012 dann die letzten Platzierungen in kleineren Prüfungen und 3 Jahre später schon verstirbt der 18-jährige aufgrund einer Herzinsuffizienz. Seine Reiterin ist bis heute nur mit diesem einen Pferd auf diesem Niveau geritten und hatte nur mit Flambeau H ein weiteres Pferd auf 3-Sterne Niveau.

Free Easy NRW-Simone Deitermann / Luhmühlen 2012/ Bild: Kerstin Hoffmann

 

 

Anpaarungsempfehlung

Diese Ausführungen sollten den Fluss der Ideen bereits angeregt haben, was mit dem richtigen Vollblutstamm in der Warmblutzucht und einer sorgsamen Anpaarung erreicht werden kann. Die nachfolgenden Ausführungen sollen ein paar Beobachtungen von den bisherigen Nachkommen enthalten.

Der Stamm von Innenminister xx gibt regelmäßig seinen Typ, Langbeinigkeit und eine kompakte, starke Oberlinie mit. Es sind charakterlich gut zu regulierende Reitpferde, die sich formen und arbeiten lassen, dennoch über die nötigen Kampfgeist und Härte verfügen. Eine Stute sollte für eine Anpaarung in Richtung Springsport selber Vorsicht und Vermögen mitbringen, sowie den Raumgriff im Galopp erweitern.

Obwohl Intschu Tschuna xx selbst nur 1,63m groß ist, hat sie ihre Nachzucht auch in Anpaarung mit Vollblut durchweg vergrößert. Die bisherige Größenvererbung des darauf aufbauenden Stammes ist zuverlässig im mittleren bis oberen 1,60er Bereich. Innenminister xx selbst misst 1,68m Stockmaß.

 

Text: Iris Wenzel

Anna Vogel in Verletzungspause

Nachruf Björn Tangemann