in ,

Road to Paris: Die Briten und weitere Nationen haben bereits nominiert

Mit Spannung wurde insbesondere die Nominierung des britischen Teams für die olympischen Spiele in Paris erwartet. Nachdem sich der Titelverteidiger London 52 von Laura Collett auf der Luhmühlener Geländestrecke leicht verletzt hatte, ließ die ursprünglich für letzte Woche geplante Nominierung etwas auf sich warten. Nun wurden jedoch die vier Paare benannt, die nach Paris reisen werden. Welches Paar als Reservist dabei ist, wird noch entschieden. Auch einige andere Nationen haben bereits nominiert.

Großbritannien

  • Rosalind Canter mit  Lordships Graffalo
  • Laura Collett mit London 52
  • Yasmin Ingham mit Banzai du Loir
  • Tom McEwen mit JL Dublin

Die tatsächlichen Teamreiter und der Ersatzreiter wird bis zum 8. Juli von den Selektoren bestimmt.

Frankreich

Für die Gastgeber aus Frankreich steht aktuell die Longlist fest.

  • Thomas Carlile und Darmagnac de Béliard 
  • Sébastien Cavaillon und Elipso de la Vigne 
  • Luc Chateau und Cocorico de l’Ebat 
  • Karim Laghouag und Triton Fontaine oder Embrun de Reno ,
  • Stéphane Landois und Chaman Dumontceau
  • Gireg Le Coz und Aisprit de la Loge
  • Héloïse Le Guern und Canakine du Sudre Z
  • Camille Lejeune und Dame Decoeur Tardonne 
  • Maxime Livio und Api du Libraire oder Carouzo Bois Marotin
  • Benjamin Massié und Edition Fonroy
  • Gaspard Maksud und Zaragoza
  • Astier Nicolas und Alertamalib’Or
  • Nicolas Touzaint und Absolut Gold*HDC oder Diabolo Menthe

Offizielle Bekanntgabe des Teams am 6. Juli 2024.

Deutschland 

Für Deutschland steht aktuell die Longlist fest. Die Shortlist wird in Anschluss an den Wettbewerb beim CHIO Aachen bekannt gegeben.

Block 1 (alphabetische Reihenfolge):

  • Sandra Auffarth (Ganderkesee) mit Viamant du Matz
  • Michal Jung (Horb) mit fischerChipmunk FRH
  • Christoph Wahler (Bad Bevensen) mit Carjatan S

Block 2 (rangiert):

  • Malin Hansen-Hotopp (Gransebieth) mit Carlitos Quidditch K
  • Jérôme Robiné (Warendorf) mit Black Ice

Block 3 (alphabetische Reihenfolge):

  • Nicolai Aldinger (Salzhausen) mit Timmo
  • Calvin Böckmann (Warendorf) mit The Phantom of the Opera
  • Michael Jung mit Kilcandra Ocean Power
  • Julia Krajewski (Warendorf) mit Nickel
  • Dirk Schrade (Heidmühlen) mit Casino
  • Anna Siemer (Salzhausen) mit Butts Avondale FRH.
  • Christoph Wahler mit D’Accord FRH.

USA

  • Will Coleman und Off the Record
  • Boyd Martin und Fedarman B
  • Caroline Pamukcu und HSH Blake
  • Elisabeth Halliday und Cooley Nutcracker (Traveling Reserve)

Neuseeland

Noch kein Team benannt.

Irland 

  • Susie Berry mit Wellfields Lincoln
  • Sarah Ennis mit Action Lady M
  • Austin O’Connor mit Colorado Blue
  • Aoife Clark mit Sportsfield Freelance (Traveling Reserve)

Schweden

Das Team soll am 29. Juni benannt werden.

Schweiz

  • Robin Godel mit Grandeur De Lully CH
  • Mélody Johner mit Toubleu De Rueire
  • Nadja Minder mit Toblerone
  • Felix Vogg mit Dao De L’Océan

Belgien

Noch kein Team benannt.

die Niederlande

  • Janneke Boonzajer mit ACSI Champ de Tailleur (direktes Reservepferd: I’m Special N N.O.P.)
  • Sanne de Jong mit Enjoy
  • Raf Kooremans mit Crossborder Radar Love
  • Elaine Pen mit Diwali (Traveling Reserve)

Tim Lips mit Eckinops D’am (Non-traveling reserve)

Polen 

  • Małgorzota Korycka mit Canvalencia
  • Robert Ceiling mit Tosca Del Castegno
  • Paweł Warszawski mit Lucinda Ex Ani 4
  • Wiktoria Knap mit Quintus (Traveling reserve)

Joanna Pawlak und Fantastic Frieda belegen den nächsten Reserveplatz.

Kanada

Noch kein Team benannt.

Brasilien

Noch kein Team benannt.

Australien 

Noch kein Team benannt.

Japan

  • Yoshiaki Oiwa mit MGH Grafton Street
  • Ryuzo Kitajima mit Cekatinka JRA (Direktes Reservepferd: Be My Daisy)
  • Kazuma Tomoto mit Vinci De La Vigne JRA
  • Toshiyuki Tanaka mit Jefferson JRA (Travelling Reserve)

Italien 

Für Italien steht aktuell die Longlist fest. Die tatsächlichen Teamreiter und der Ersatzreiter wird bis zum 8. Juli von den Selektoren bestimmt.

  • Evelina Bertoli mit Fidjy Des Melezes
  • Daniele Bizzarro mit Stormhill Riot
  • Emiliano Portale mit Scuderia 1918 Future
  • Alessio Proia mit Gatto Salta D’o
  • Pietro Sandei mit Rubis De Prere
  • Arianna Schivo mit Quefira De L’ormeau
  • Paolo Torlonia mit Esi Bethany Bay

Giovanni Ugolotti on Florencina R or Swirly Temptress

Bisher benannte Einzelreiter:

  • Dänemark: Peter Flarup mit Fascination
  • Südafrika: Alexander Peternell mit Figaro Des Premices
  • Finnland (2): Sanna Siltakorpi mit Bofey Click und Veera Maninnen mit Sir Greg
  • Spanien (2): Carlos Diaz Fernandez mit Taraje & Esteban Benitez Valle mit Utrera AA
  • Österreich: Lea Siegl mit DSP Fighting Line
  • Litauen: Aistis Vitkauskas hatte den Platz ursprünglich sicher, verlor ihn jedoch kürzlich durch eine gelbe Karte in der CCI5*-L in Luhmühlen
  • Ungarn: Balázs Kaizinger mit Herr Cooles Classico
  • Chile: ?
  • Argentinien: ?
  • Ecuador: Nicolas Wettstein mit Meyer’s Happy
  • Marokko: ?
  • China (2): Alex Hua Tian mit Chicko
  • Tschechien: Miroslav Trunda mit Shutterflyke

Laura Collett – London 52 / Luhmühlen 2023 CCI5*-L / Bild: Jan Frohne

Vielseitigkeitsteam für CHIO Aachen nominiert

FEI World Championships Aachen 2026: Der Ticketverkauf Vielseitigkeit ist eröffnet