Was macht eigentlich…

Saviola? Das ehemalige Bundeskaderpferd von Maja Kozian-Fleck ist dieses Jahr noch keine Prüfung gegangen. Warum erklärt Maja uns..

„Einige fragen sich vielleicht, was Saviola eigentlich macht. Die Turniersaison hat begonnen, doch bislang ohne Beteiligung von „Ziegi“ und mir.
Ursprünglich geplant waren Starts in Hannover und Strzegom als Einstieg in die Saison. Doch dann passierte das, was man so gar nicht gebrauchen kann: Saviola bekam auf dem Paddock einen Schlag ans Hinterbein-die Folge: 10 Tage Lahmheit und eine sehr hartnäckige Flüssigkeitseinlagerung im Bereich des Schlags. Therapie: insgesamt 4 Wochen Bewegung ohne Belastung (das Foto zeigt Saviola bei ihrer Therapie 😉🐴)die mittlerweile überstanden sind. Dennoch wirft uns dieser Vorfall im Training mindestens 4 Wochen zurück. 😓
Trotzdem kann man sagen, es war Glück im Unglück, denn nichts ist wirklich nachhaltig verletzt. 🍀

Im diesem Zusammenhang kamen natürlich auch Stimmen, die sagten: „Warum stellst du sie nicht einzeln raus. Das ist doch viel zu gefährlich. Du hast auch selbst Schuld….“

Dazu kann ich nur sagen, dass für mich, für KEIN normal sozialverträgliches Pferd diese Einzelhaft eine Option ist. 🚫
Saviola ist jetzt seit 10 Jahren bei mir und hatte immer 1-4 Pferde, die mit ihr zusammen draußen waren. Stuten und Wallache. Bis zu diesem Tag hatte keins meiner Pferde jemals eine ernsthafte Verletzung durch den gemeinsamen Koppelgang erlitten. Natürlich muss man darauf achten, dass die Pferde sich auch gut vertragen.
Wenn ich sehe wie gerne und genüsslich die Pferde gerade jetzt im Frühjahr untereinander Fellpflege betreiben, bringe ich es nicht übers Herz meinen Pferden aus Angst vor eventuellen Verletzungen diese wertvollen Sozialkontakte zu verwehren.
Wir erwarten Leistung und Einsatzfreude von unseren Pferden und gerade im Gelände, dass sie für uns kämpfen, dann ist es das Mindeste, dass wir ihnen ein Leben ermöglichen, in dem ALLE Bedürfnisse befriedigt werden und sie sich voll und ganz wohl fühlen können. 🐴

Wer mehr von Maja und ihren Aktivitäten lesen möchte- hier geht’s zu Majas Facebookseite