Vorbereitung CCI4* Luhmühlen- Claas Romeike

Nach seinem Sturz in Sopot trat Plan B in Kraft: Claas Romeike sagte seinen Badminton Start mit Cato ab und ritt stattdessen die CIC3* Prüfung in Marbach. Nun soll in Luhmühlen die 4* Premiere anstehen.

Mit einem guten Gefühl und einer grünen Schleife für den 12. Platz konnte er die Prüfung beenden. Nun peilt er einen Start beim CCI4* in Luhmühlen an. Zwischen Marbach und Luhmühlen liegen nun aber 6 Wochen ohne eine Geländeprüfung. Deshalb plant Claas nun für Luhmühlen auch Galopptraining ein. In etwa alle 14 Tage reitet er eine Dressureinheit am Berg und legt zwischenzeitlich Sprints am Hang ein, um Cato konditionell richtig fit zu haben. Eventuell wird Cato vor Luhmühlen noch eine Dressur- oder Springprüfung auf einem „normalen“ Turnier gehen- das steht aber noch nicht fest. Im Parcours ist Cato routiniert und erfahren, deshalb wird nur etwa alle 10 Tage ein ganzer Parcours trainiert. Über Sprünge gymnastiziert wird er aber regelmäßiger. Luhmühlen ist für Claas eine Art Heimturnier- eine Anfahrtszeit liegt unter 2 Stunden, sodass ihn in jedem Fall beide Eltern Romeike begleiten werden. Wenn es passt, wird Claas auch von den Spezialtrainern Dressur und Springen auf dem Abreiteplatz noch mit letzten Tipps versorgt. Und- wenn seine Freundin Louise Svensson-Jähde nicht selber in den Sattel steigt, wird sie Claas vor Ort die Daumen drücken.