Vorschau: Luhmühlen CIC3* Deutsche Meisterschaften und CCI4*

Diese Woche ist es soweit: Scharen von Zuschauern wird es in die Heide nach Luhmühlen ziehen, um tollen Vielseitigkeitssport zu sehen.

Julia Krajewski und Samourai du Thot
Sieger der CCI4* Luhmühlen 2017
Bild: Ingo Wächter

Samourai du Thot
Julia KRAJEWSKI (GER) CIC3*/CCI4* Luhmühlen 2017 Foto: ©AGENTUR datenreiter, Nadine & Lutz Kaiser Triefenbergweg 2a 65388 Schlangenbad

Deutsche Paare in Luhmühlen

In diesem Jahr wird sich ein Großteil der deutschen Reiter auf die CIC3* Prüfung konzentrieren und damit auch gleichzeitig die Deutschen Meisterschaften angehen.

Titelverteidigerin Bettina Hoy ‚on the road‘ – Bild: privat. Im letzten Jahr siegte hier Bettina Hoy mit Seigneur Medicott, Julia Krajewski konnte mit Samourai du Thot die CCI4* Prüfung gewinnen.

Die beiden werden in diesem Jahr beide an den Deutschen Meisterschaften, der 3* Prüfung, teilnehmen. Julia gehört im Sattel von Samourai du Thot nach ihrem Sieg beim Berufsreiterchampionat (mit Samourai du Thot) in Marbach, und dem CCI3* Sieg in Bramham letzte Woche (Chipmunk FRH) sicherlich zu denen, die Bettina Hoy die Titelverteidigung schwer machen wird.

 

 

Bettina Hoy- Seigneur Medicott
Luhmühlen 2017
Bild: Kerstin Hoffmann www.eventing-art.com

Bettina Hoy ist in diesem Jahr mit ihrem Designer am Start, nachdem Vorjahressieger Seigneur Medicott an ihren indischen Reitschüler verkauft wurde und sie sich nun vermehrt auf ihre Trainertätigkeit der Holländer konzentriert. Die noch amtierende Weltmeisterin Sandra Auffarth wird mit ihren beiden Nachwuchspferden Viamant du Matz und Daytona Beach am Start sein, für Daytona Beach ist es die Premiere auf 3* Niveau.

SAP Hale Bob OLD
Ingrid KLIMKE (GER) / Wiesbaden CIC3* 2018 mit Event Rider Masters ©AGENTUR datenreiter, Triefenbergweg 2a 65388 Schlangenbad-Georgenborn

Auch wird Europameisterin Ingrid Klimke ihr Championatspferd und den Wiesbaden 3* -Sieger SAP Hale Bob OLD an den Start bringen.

Und auch die 4* Sieger von 2016 werden zu sehen sein: Andreas Dibowski und It’s me xx gehen in diesem Jahr die CIC3* Prüfung an.

 

 

 

 

 

Andreas Ostholt geht mit Pennsylvania nach dem Sieg in Sopot und der top Platzierung in Wiesbaden ebenfalls erneut die Deutschen Meisterschaften an, nachdem er hier 2015 den Titel und den Sieg in der CIC3* mit seinem So is et feierte. Die letztjährigen Championatsreiter Kai Rüder und Josefa

Luhmühlen 2015 / CCI4*&CIC3* / Andreas Ostholt / So is Et / Informationen: ©AGENTUR datenreiter, Lutz Kaiser Emser Straße 34 65195 Wiesbaden

Sommer stellen ihre Toppferde Colani Sunrise und Hamilton vor, und können sich mit guten Ergebnissen für die WM empfehlen.

 

 

Comebacks gehören in Luhmühlen ebenfalls dazu: Dirk Schrade wird das erste Mal seit 2015 wieder selber in den Sattel steigen (im letzten Jahr unterstützte er Ben Leuwer als Trainer) und die 3* Prüfung

Luhmühlen 2015 / CCI4*&CIC3* / Dirk SCHRADE / Hop and Skip / Informationen: ©AGENTUR datenreiter, Lutz Kaiser Emser Straße 34 65195 Wiesbaden

mit Unteam de la Cense reiten, der in Houghton Hall das erste Mal auf diesem Niveau startete. Ebenfalls wird Peter Thomsen nach seiner langen Verletzungspause erstmalig wieder in Deutschland auf 3 * Niveau zu sehen sein, er sattelt Horseware Nobleman und Sir Boggles.

Julia Mestern- FRH Schorsch / Bild: Julia Rau

Und auch Julia Mestern freut sich auf Luhmühlen mit ihrem GrandPrix IWEST- 2013 konnte sie hier die letzte Prüfung mit ihrem Erfolgspferd FRH Schorsch auf Platz 7 beenden.

Dirk Schrade
Luhmühlen 2017 /
Bild: Kerstin Hoffmann www.eventing-art.com

 

 

 

 

 

 

In diesem Jahr sind nur vier deutsche Paare beim CCI4* am Start, darunter gleich drei Reiter, die ihr Debüt auf diesem Niveau geben: Felix Etzel mit Bandit, Jörg Kurbel mit Josera’s Entertain You und Falk Westerich mit FBW Gina K. Während die Briten gleich mit 19 Paaren für die 4* anreisen, komplettiert das Newcomer-Trio nur Andreas Dibowski mit FRH Llanero, der ebenfalls sein 4* Debüt gibt.

Die Briten reisen noch dazu mit starker Besetzung an, neben den Vorjahres-Zweiten Nicola Wilson und Bulana werden auch die Championatsreiter Rosalind Canter, Kristina Cook und Pippa Funnell an den Start gehen. Zudem bringen sie mit Laura Collett und Willa Newton auch hocherfolgreiche Youngster an den Start, die vorne mitmischen wollen. Ein britischer Sieg in Luhmühlen? Da werden sicher auch die Neuseeländer ein Wörtchen mitreden wollen, nicht zuletzt Badminton Siegerin Jonelle Price, die Faerie Dianimo reiten wird. Guter Sport scheint garantiert.

 

Wir konnten vor der ersten Verfassungsprüfung am heutigen Nachmittag noch mit unseren drei 4* Debütanten ein kurzes Interview zu den letzten Vorbereitungen und der Form der Pferde, zu den Erwartungen an die Prüfung in Luhmühlen und zu der Frage, warum gerade Luhmühlen als erste 4* Prüfung ?, führen.

Felix Etzel- Bandit
Luhmühlen 2017
Bild: Kerstin Hoffmann www.eventing-art.com

Felix Etzel: „Bandit ist momentan in sehr guter Form und ich denke, dass ich ihn in den letzten Wochen und Monaten in Warendorf gut für diese Aufgabe vorbereiten konnte. In erster Linie möchte ich mich gut präsentieren und die Prüfung sicher beenden, alles weitere wird sich zeigen.
Luhmühlen hat natürlich einige Vorteile. Zum einen kenne ich die Abläufe, da ich letztes Jahr schon an der 3* Prüfung teilgenommen habe und zum anderen sind viele Trainer, Offizielle und Kollegen da, die einem mit Rat zur Seite stehen. Das gibt einem natürlich nochmal zusätzlich Sicherheit.
In der letzten Woche haben wir versucht nochmal alles abzudecken. Eine Geländeeinheit in Warendorf mit Hans stand auf dem Plan. Zusätzlich haben wir natürlich an der Dressur gearbeitet, ein leichtes Galopptraining und nochmal ein Springtraining mit Markus absolviert.“

 

Jörg Kurbel- Joseras Entertain You
Aachen 2017
Bild: agentur datenreiter

Jörg Kurbel: „Etu ist gut in Luhmühlen angekommen und fühlt sich gut an. Ich hoffe, wir können eine ordentliche Dressur abliefern und hoffe, wir schaffen insgesamt eine gute Prüfung hier in Luhmühlen. Etu geht das erste Mal diese 11 1/2 Minuten, das ist natürlich schon spannend. Deshalb haben wir die letzte Woche vorwiegend noch ein wenig für die Ausdauer getan, er war jeden Tag 2,5-3 Stunden draussen. Springgymnastik, Dressur und Geländesprünge standen neben dem letzten Galopptraining auf dem Programm. Luhmühlen habe ich ausgewählt, dass es eine deutsche Prüfung mit optimalen Bedingungen ist. Auch bei Regen ist der Boden und das Geläuf hier gut bereitbar und man weiß, dass auch der Aufbau ordentlich ist, und nicht völlige Überraschungen parat hat. Ich freue mich auf die Tage hier in Luhmühlen und hoffe, dass wir unsere gute Form auch in den Prüfungen zeigen können.“

 

FBW Gina K
Falk-Filip-Finn WESTERICH (GER) CCIO3* Boekelo 2017 Foto: ©AGENTUR datenreiter, Lutz Kaiser Triefenbergweg 2a 65388 Schlangenbad

Falk Westerich: „Gina fühlt sich spitze an. Ich möchte mit einem positiven Gefühl aus dem Kurs kommen. Mein Pferd ist in einer motivierten und konzentrierten Verfassung, so dass auch die schweren Aufgaben für uns machbar sein sollten. Ich habe Luhmühlen ausgewählt, weil es terminlich relativ früh im Jahr liegt. Das ermöglicht mir einen stressfreien 4* Start in Bezug auf die Euro 2019. So habe ich nach Luhmühlen noch genügend Zeit, um die Qualifikation für die EM zu erreiten, falls irgendwas hier nicht laufen sollte. ( was hoffentlich nicht der Fall sein wird) 😉 Gina geht schon die ganze Saison regelmäßig Galopp Training. Letzte Woche war von allem etwas dabei. Wir waren galoppieren, haben ein paar kleinere Aufgaben im Gelände abgefragt, Springgymnastik war dabei und vor allem haben wir viel an der Dressur gearbeitet.“

 

 

Heute nachmittag beginnt die Verfassungsprüfung der 3* und 4* – wir werden aus Luhmühlen berichten! Übrigens- Samstag wird von 15.40 Uhr 16.50 Uhr auf NDR das Gelände gezeigt, Sonntag von 14.15 Uhr- 15.15 Uhr das Springen.

Alle Starter

Zeiteinteilung