Update- 3 Wochen bis Badminton

In 3 Wochen sind die meisten Starter bereits auf dem Dressurviereck von Badminton ihre Aufgaben geritten. Wir begleiten die deutschen Reiter/innen auf ihrem Weg dorthin.

Wie Claas Romeike berichtet, ist bei ihm und Cato „alles im Plan“. Cato sei „fit, gut drauf und ging in Luhmühlen und Kreuth 2 gute Prüfungen.“ Cato wird nun doch –anstelle von Galopptraining- in Sopot in der CIC3* Prüfung an den Start gehen. Claas sieht dies als effektivere Vorbereitung für sein Pferd an. Durch die Prüfungen in den vergangenen Wochen steht für Cato derzeit kein Galopptraining mehr auf dem Plan. Er wird täglich gearbeitet und gymnastiziert.

Entgegen seiner ursprünglichen Planung wird Claas jedoch nicht mehr zu einem Aufenthalt zu Chris Bartle reisen: „Durch den Start in Sopot wäre das zu viel für Cato. Nach einer 12 stündigen Rückreise aus Polen müssten wir gleich am nächsten Tag wieder aufbrechen.“ Nun ist die Reise nach England so geplant, dass Claas und Cato frisch und munter mindestens einen Tag vorm Vet-Check (6.5.) in Badminton ankommen.

 

Und nun noch eine kleine Anekdote am Rande:

Ich werde als Journalistin nach Badminton reisen, um vor Ort für www.vielseitigkeitssport-deutschland.de berichten zu können. Vor einigen Wochen habe ich die Akkreditierung beantragt. Auf Nachfrage beim Media Officer Julian Seaman bekam ich dann auch schnell das gewünschte „yes you are accepted.“ Daraufhin erhielt ich letzte Woche meine Unterlagen: Neben den Journalisten-Karten auch eine Menge an Informationen zu allen irgendwie relevanten Themen.

Unter anderem: Im Media Center dürfen sich Journalisten gerne aufhalten- aber… Männer nur mit Jackett und Krawatte, Frauen in Stoffhose und Bluse- denn etwas anderes würde die (Achtung- very british!) STYLE POLICE nicht akzeptieren. Ich bin sehr gespannt auf die weiteren- very britishen -Eindrücke vor Ort.

Wiebke Struck