Strzegom Horse Trials (POL): CCI3* Sieg für Andreas Dibowksi, Elmar Lesch Dritter in CIC3*

Am Wochenende veranstaltete das Team um Marcin Konarski das Strzegom Horse Trials Octobre Festival. Unter dem Mammutprogramm an Prüfungen fand auch eine CCI3* und eine CIC3* Prüfung statt, bei der deutsche Paare sehr gut abschnitten.

Noch vor ein paar Wochen sagte Andreas Dibowski „Ich möchte noch nicht nur Trainer sein, sondern selber noch im Sport mitmischen.“ Warum, das hat er dieses Wochenende noch einmal bewiesen. Nach dem besten deutschen Ergebnis in Boekelo letztes Wochenende mit der 8 jährigen Hannoveraner Stute FRH Corrida sichert er sich diese Woche den Sieg in der CCI3* Prüfung mit dem 8 jährigen Barbados, mit dem seine Tochter Alina in diesem Jahr auch bei den Europmeisterschaften der Junioren am Start war. Seinem „Baba“ hat er immer viel zugetraut- nun zeigt der Wallach, dass Dibo zurecht auf ihn gesetzt hat. Die einzige Nullrunde im Gelände innerhalb der Bestzeit sichert ihm diesen Sieg (-56,8).

Nicht mehr in den Platzierungsrängen landeten Vanessa Bölting und Carlson B (6. mit -83,1). Siebter wird Kai Rüder mit Coin Toss (-83,2).

Ergebnisse CCI3*

Der Japaner Yoshiaki Oiwa kann mit Calle in der CIC3* Prüfung einen Start-Ziel-Sieg gefeiert (-47,0). Bestes deutsches Paar waren Elmar Lesch und Lanzelot auf Platz 3 (-62,6). Von Platz 28 nach der Dressur konnte sich Nicolai Aldinger mit seinem Tactic durch eine schnelle Geländerunde bis auf Platz 6 vorarbeiten (-68,1). Siebter werden Jérôme Robiné und Quaddeldou, denen ähnliches gelang, von Platz 29 aus starteten sie in den Wettbewerb (-68,8).

Ergebnisse CIC3*