Strzegom Horse Trials- das war der Geländetag des Nationenpreises

Das Gelände erwies sich im Nachhinein wohl schwerer, als zuvor gedacht. Hier noch ein kleiner Rückblick auf den Geländetag des Nationenpreises.

Um 9 Uhr steht die morgendlichen Verfassungsprüfung an. Das Springen verspricht spannend zu werden- in Führung liegen vier deutsche Paare, auch die Mannschaft führt.

Overnight-Leader sind Kai Rüder und Colani Sunrise, Zweiter Andreas Dibowski mit FRH Butts Avedon, Dritte Beeke Jankowski und Tiberius, Vierter Falk Westerich mit FBW Gina K, Siebter Jörg Kurbel mit Entertain You.

Danke an www.equipe-foto.de für die tollen Eindrücke!

Stimmen der Teamreiter

Beeke Jankowski: „Die Strecke war anspruchsvoller, als der eine oder andere vielleicht dachte. Aber es ging super und alle Aufgaben waren sehr klar und fair gestellt, es hat einfach riesig Spaß gemacht den Kurs heute zu reiten!  Tibi war genial , dann ist es plötzlich ganz einfach… “

Falk Westerich nach seinem Ritt: „Ich bin vom Start weg zügig losgeritten. Gina war wie immer sehr motiviert, ließ mich aber gut zum reiten kommen. Einen kurzen Schreckmoment hatte ich an 13b, einem sehr schmalen Trapez, dass sich in der Distanz weit lief. Doch Gina traf eine selbstsichere Entscheidung und sprang mit lässigen 4 Galoppsprüngen einfach los. Das war ein super Gefühl, dieses Vertrauen gepaart mit dem Mut des Pferdes zu spüren. Tolles Pferd, ich bin einfach nur super happy.“

 

Viel Glück für das Springen! Hier geht’s zur Live-Übertragung

Einfach auf das Bild klicken, um die gesamte Bildergalerie anzusehen.