Stephanie Böhe

Bild: Kerstin Hoffmann www.eventing-art.com Stephanie Böhe- Haytom

Stephanie Böhe- Haytom / Bild: Kerstin Hoffmann www.eventing-art.com

Stephanie Böhe wurde am 26.10.1992 in Stade geboren.

Obwohl nicht aus einer typischen Reiterfamilie stammend, kam sie mit Unterstützung ihrer Mutter zum Reitsport. Das Interesse an der Vielseitigkeit wurde durch Beate Vollmers-Höhl auf dem Hof Perlberg geweckt, zuerst mit ihrem Pony Jamba-Tessa und dann mit ihrer Stute Greena. Greena wurde ihre Partnerin von der Goldenen Schärpe bis hin zur Europameisterschaft der Jungen Reiter – erfolgreich waren die beiden bis zu Platzierungen in 2* Prüfungen. 2009 begann Steffi ihre Ausbildung zur Pferdewirtin – Schwerpunkt Reiten am AZL in Luhmühlen bei Claus Erhorn, die sie mit der Auszeichnung Stensbeckplakette abschließen konnte.

Schon während ihrer Ausbildung konnte sie außer bei Claus Erhorn auch bei Hans Melzer, Karsten Huck und anderen erfahrenen Ausbildern trainieren. 2012 zog Steffi, als Mitglied der Perspektivgruppe Vielseitigkeit, mit ihren Pferden nach Warendorf und konnte zudem 2 Jahre als Sportsoldatin die Förderung der Bundeswehr wahrnehmen. Nachdem sie ihre Stute Greena 2013 verletzungsbedingt aus dem Sport verabschieden musste, hatte sie das Glück, den bereits bis 2* platzierten Haytom von seiner Besitzerin Insa –Kristina Horstmann ( geb. Weddige) zur Verfügung gestellt zu bekommen.„Es ist phantastisch, wie schnell Tom sich auf mich eingestellt hat.“ 2014 gelangen den beiden, auch mit der intensiven Unterstützung von Insa Horstmann, 3 Siege und ein 4.Platz auf 2* Niveau und auch ihre erste 3*Prüfung konnten sie erfolgreich beenden.

Steffi stellt zudem junge Nachwuchspferde, auch mit der Unterstützung der Bundestrainer Rüdiger Schwarz und Fritz Lutter sowie Hans Melzer und Chris Bartle, erfolgreich in Spring- und Vielseitigkeitsprüfungen vor. Im November 2014 begann Steffi im Stall von Sandra Auffarth als Bereiterin zu arbeiten. Seit September 2015 ist sie nun selbstständig auf dem Irenenhof in Döhle tätig,- auf dem Hof von Andreas Dibowski.

Ihre Pferde, vor allem aber Haytom, konnte sie dorthin mitnehmen. Nicht nur Erfolge, sondern auch kleine Niederlagen sieht Steffi als Anreiz für neue Ziele. Dabei spielt nicht nur das Training, sondern auch der Austausch mit Trainern und erfahrenen Reitern eine große Rolle. Nur die letzte Runde vor dem Geländestart geht sie gern noch einmal in Ruhe alleine ab. Ihr Ziel ist es, sich auch im 3* Bereich zu etablieren. Zudem möchte sie die Nachwuchspferde gut ausbilden und diese in Prüfungen vorstellen. Dies ist ihr in 2016 mehr als erfolgreich gelungen: Zum zweiten Mal in Folge konnte sie bei den 5 jährigen Vielseitigkeitspferden ein Pferd zum Sieg beim  Bundeschampionat reiten. Im 3* Bereich platzierte sie sich in allen gerittenen Prüfungen in den Top Ten, davon feierte sie im Nationenpreisturnier in Waregem und im CCIO3* in Boekelo Siege im Sattel ihres Haytom.


Kaderpferd: Haytom


feidatabase