Spitzen-Nennungsergebnis aus deutscher Sicht in Badminton

Der Viersterneklassiker im englischen Badminton hat für Bundestrainer Hans Melzer in diesem Jahr eine hohe Priorität.

Für fünf seiner acht Olympiakaderreiter hat Hans Melzer eine Nennung abgegeben. Sein Vertrauen genießen Andreas Dibowski mit FRH Butts Avedon, Bettina Hoy mit Designer, Michael Jung mit La Biostetique Sam FBW, Ingrid Klimke mit Horseware Hale-Bob und Andreas Ostholt mit So is et.

Diese frühe Leistungsüberprüfung lässt im Hinblick auf die Olympischen Spiele in Rio schon einmal erste Schlüsse zu und gibt den Pferden ausreichend Regeneration bis zu dem Großereignis im August diesen Jahres in Rio.

Eine Woche vor Badminton ist der Start für Michael Jung mit fischerRocana FST beim CCI**** Kentucky vorgesehen.

Unserer Redaktion liegen bisher keine Informationen vor, ob alle Olympiakaderpferde vor den Olympischen Spielen noch eine Viersterneprüfung gehen werden.

Die letzte Möglichkeit vor den Olympischen Spielen, bestünde hierzu beim CCI**** in Luhmühlen vor heimischer Kulisse vom 16. bis 19. Juni 2016.

Alle akzeptierten Nennungen für Badminton und die Warteliste sind hier zu finden:

https://d24vhgczuo2t5j.cloudfront.net/wp-content/uploads/2016/03/ENTRIES-as-at-230316.pdf

Dabei ist erfreulich festzustellen, dass die im letzten Jahr verunglückten Reiter Andrew Nicholson und William Fox-Pitt wieder soweit genesen sind, dass sie einen Start in Badminton in Erwägung ziehen.