Spannender Geländetag in Badminton

Ein weiterer Tag, an dem die Reiter und Zuschauer in Badminton mit Sonnenschein verwöhnt wurden. Doch der Geländekurs hatte es natürlich in sich, 4* Kurs in Badminton halt.

Dadurch, dass es Donnerstag noch starke Regenfälle gab, war der Boden recht schwer und zog vielen Pferden förmlich die Kraft aus den Beinen.

Michael Jung und Sam lieferten wieder einmal einen brillanten Ritt ab, der 18 jährige Wallach wirkte fit wie eh und je. 6 Minuspunkte aus der Zeit addierten sich zum Ergebnis, doch was das wert ist, zeigte sich erst im Verlauf der Prüfung. Nur drei Paare waren im Ergebnis schneller als die beiden, sodass sie sich von Platz 8 nach der Dressur auf Rang 4 vorarbeiten konnten.

Michael Jung und La Biosthetique Sam FBW / Badminton 2018 / Bild: Ingo Wächter

An der Spitze wird es morgen noch einmal doppelt spannend: Jonelle Price, die neue Führende mit Classic Moet, lieferte mit nur einer Sekunde über Bestzeit den schnellsten Ritt ab. Von Platz 22 nach der Dressur arbeiteten sie sich an die Spitze vor. Sie ist mit -28,0 punktgleich zu Oliver Townend mit Ballaghmor Class, der durch die langsamere Geländerunde an zweiter Stelle rangiert.

Der Brite Townend hat durch seine Siege in Burghley 2017 und letzte Woche in Kentucky die Chance, mit einem Sieg in Badminton auch den Grand Slam zu gewinnen. Allerdings erhielt Oliver Townend eine offizielle Verwarnung aufgrund des übermäßigen Gebrauchs der Gerte bei seinen zwei Pferden, was dazu führt, dass die Ground Jury beide Pferde morgen sehr in Augenschein mit Hinblick auf ihre Fitness für das abschließende Springen nehmen wird. Mit seinem zweiten Pferd Cooley SRS rangiert er an fünfter Stelle (-33,1) direkt hinter Michael Jung und Sam (-30,7).

An der dritten Position konnte sich Rosalind Canter mit Allstar B halten (-30,3). Die ersten vier Paare trennen -2,7 Punkte, was nichtmal ein Abwurf im morgigen Springen bedeutet und somit auch die Chancen für einen Sieg für Michael Jung noch offen halten.

Es ist ein spannender Abschlusstag zu erwarten!

Ergebnisse nach dem Gelände

 

Ein paar Eindrücke vom Geländetag:

Weitere Eindrücke: