Olympia Aus für Horsewares Barney

Peter Thomsens Träume für die Olympischen Spiele 2016 sind leider vorbei – sein Olympia-Pferd Horsewares Barney hat sich beim letzten Turnier verletzt und muss jetzt erst mal wieder genesen.

Peter Thomsen schreibt dazu: „Es sollte nicht sein….leider hat unser „Barney“   sich in England  beim Sieg mit der Deutschen Nationenpreis Hougthon Hall eine leichte Sehnenreizung zugezogen. Barney hat so viel für mich getan, das ich nach Absprache mit dem Tierarzt, Besitzern und Trainern auf einen  kurzfristigen Einsatz verzichten werde, auch wenn es die mögliche  Teilnahme an den Olympischen Spielen kostet.

Seit 2011 waren Barney und ich im Deutschen Team für Championate  dabei, nur 2013 bei der EM habe ich auf eigenen Wunsch Cayenne geritten. Platz 6 auf der WM 2014 war die beste Einzelplazierung im Morast von Caen .

2017 werden wir wieder gemeinsam um die Teilnahme an der EM in Strzegom kämpfen, bis dahin drücke ich dem deutschen Team die Daumen für eine erfolgreiche Titelverteidigung in Rio und werde vor Ort dabei sein!

Herzlichen Dank für die Unterstützung an die Familie, Pferdebesitzer, Sponsoren, Freunde, Trainer, DHL  und unser Thomsen Team…es geht weiter und die nächsten Ziele sind gesetzt !! Caspar wird in Luhmühlen starten und Barney wieder um die Tickets EM 2017  nach Stzregom kämpfen.“

Wir drücken fest die Daumen und hoffen auf eine baldige Genesung von Barny!!!

Foto: Peter Thomsen privat