Neun Hannoveraner auf der Longlist für die EM der Vielseitigkeit

Kein Start für Jörg Kurbel in Aachen- Anna Siemer rutscht nach
1. Juli 2019
EM in Luhmühlen: Ein Event rund um den Spitzensport
8. Juli 2019

Neun Hannoveraner auf der Longlist für die EM der Vielseitigkeit

Josefa Sommer- Hamilton / Aachen 2018/ Bild: Kerstin Hoffmann

In diesem Jahr dürfen 12 Paare bei der EM in der Vielseitigkeit an den Start gehen- Deutschland hat als gastgebende Nation das doppelte Startkontingent. Wer in Luhmühlen Ende August unter deutscher Flagge durch die Heide galoppieren wird, steht noch nicht fest.

Allerdings gibt es schon eine Longlist, auf der alle Paare gelistet sind, die in Frage kommen. Das CHIO in Aachen und für Jörg Kurbel die Prüfung im französischen Jardy sollen weitere, entscheidende Auftritte der Paare sein.

Fest steht aber eins: Unter 24 gelisteten Pferden finden sich neun Hannoveraner wieder. Ein besonderer Erfolg für den Zuchtverband, der immer wieder darum bemüht ist, auch Pferde für den Vielseitigkeitssport herauszubringen.

Andreas Dibowski setzt gleich auf zwei Hannoveraner Pferde, mit denen er bereits bei Championaten angetreten ist. Mit FRH Corrida konnte er im letzten Jahr bei den Weltreiterspielen in Tryon (USA) an den Start gehen, FRH Butts Avedon wurde bereits Mannschafts-Europameister in Malmö. FRH Corrida war in diesem Jahr bereits zwei Mal siegreich und wurde zuletzt im Nationenpreis in Strzegom Dritte im CCI4*-S.

FRH Corrida
Andreas DIBOWSKI (GER*) ©Lutz KAISER AGENTUR datenreiter, Triefenbergweg 2a 65388 Schlangenbad-Georgenborn

Andreas Dibowski- FRH Butts Avedon / Luhmühlen 2019 CCI5*-L/ Bild: pm Thomas Ix

Auch Michael Jung steht in diesem Jahr mit einem Hannoveraner in den Startlöchern: mit fischerChipmunk FRH war er gerade am Wochenende noch siegreich beim CCI4*-S Nationenpreis in Strzegom.

Michael Jung – fischerChipmunk FRH/ Strzegom Juni 2019 / Bild: Veranstalter

Jörg Kurbel und Josera’s Entertain You werden -wie bereits berichtet- aus privaten Gründen nicht in Aachen am Start sein, sind aber trotzdem weiterhin auf EM Kurs und starten in Jardy in der Event Rider Masters Prüfung.

Josera’s Entertain You Jörg KURBEL (GER) / Luhmühlen CCi4*-S CCI5*-L ©Lutz KAISER – AGENTUR datenreiter

Josefa Sommer und Hamilton sind seit Jahren ein eingespieltes Team und konnten bereits 2017 in Strzegom als Einzelreiter bei der EM an den Start gehen. In diesem Jahr konnten sie in Wiesbaden zum ersten Mal eine CCI4*-S Prüfung gewinnen.

Hamilton 24 Josefa SOMMER (GER) / Wiesbaden CCI4*-S 2019 mit Event Rider Masters ©Lutz KAISER – AGENTUR datenreiter

Auch im zweiten Block der Longlist finden sich Hannoveraner Pferde. Felix Etzel und Bandit können auf eine konstante Saison zurückblicken, zuletzt waren sie Elfte in der CCI4*-S Prüfung in Luhmühlen.

Bandit 436 Felix ETZEL (GER) / Luhmühlen CCi4*-S CCI5*-L ©Lutz KAISER – AGENTUR datenreiter

Nadine Marzahl und Valentine konnten in diesem Jahr bereits drei top ten Platzierungen erreiten und waren in Luhmühlen 14. der CCI4*-S Prüfung.

Nadine Marzahl – Valentine / Luhmühlen CCi4*-S CCI5*-L ©Lutz KAISER – AGENTUR datenreiter

Anna Siemer und FRH Butts Avondale können sich jetzt schon einen Traum erfüllen: den Traum vom Start in Aachen. Sie rücken für Jörg Kurbel und Josera’s Entertain You nach und freuen sich auf den Start in der Soers, nachdem sie in diesem Jahr bereits aus Renswoude siegreich aus der 4* Prüfung heim kehrten.

FRH Butts Avondale Anna SIEMER (GER) / Luhmühlen CCi4*-S CCI5*-L ©Lutz KAISER – AGENTUR datenreiter

Und auch im dritten Block ist ein weiterer Hannoveraner vertreten: Nicolai Aldinger und Newell, der Sohn von Andreas Dibowskis ehemaligen Erfolgspferd FRH Serve Well, haben den Sprung auf die Longlist geschafft.

NIcolai Aldinger- Newell / Luhmühlen 2019 / Bild: Lutz Kaiser