Nach Badminton nun auch ein Wechsel in Luhmühlen: Luhmühlen 2017 mit neuem Course Designer

Wieloch’s Utah Sun nur übergangsweise bei Claas Romeike
23. Mai 2016
Nationenpreis in Houghton Hall- das deutsche Team
26. Mai 2016

Nach Badminton nun auch ein Wechsel in Luhmühlen: Luhmühlen 2017 mit neuem Course Designer

2017 ist Stabübergabe in Luhmühlen:

Nach zwölf Jahren und dreizehn Veranstaltungen – inklusive der Europameisterschaft 2011 – wird Captain Mark Phillips ab 2017 von Mike Etherington-Smith als Parcourschef abgelöst. Nachdem die Zusammenarbeit zwischen der Turniergesellschaft und Mark Phillips 2013 für drei weitere Jahre verlängert wurde, erfolgt zum nächsten Jahr der Wechsel.

Luhmuehlen 2011TGL Geschäftsführerin Julia Otto erinnert sich: „Bevor Mark Phillips 2005 zum ersten Mal als Parcourschef der Vier-Sterne-Prüfung für uns tätig wurde, war er 2003 und 2004 bereits als TD (Technischer Delegierter) vor Ort. Als ich ihn damals zum ersten Mal vom Flughafen abholte, fragte er mich direkt: „Wann bekommt Luhmühlen die vier Sterne?“ Von diesem Moment an haben wir gemeinsam daran gearbeitet, dieses Ziel zu realisieren und Luhmühlen weiterzuentwickeln. Ich bin Mark sehr dankbar für seine langjährige Unterstützung, zumal er Luhmühlen immer als Gesamtpaket gesehen hat und dabei Sponsoren- und Medieninteressen berücksichtigt hat. Auch nach dem Wechsel wird seine Handschrift in der Geländeentwicklung sichtbar bleiben.“
Michael Spethmann, TGL Gesellschafter und Vertreter der Hauptsponsoren: „Wir sind Mark und seinem Team sehr dankbar für die schönen Geländestrecken und haben von dem Austausch stark profitiert. Zusammen ist es uns gelungen, Luhmühlen weiterzuentwickeln und dem Vielseitigkeitssport eine tolle Plattform zu bieten. Mark wird immer ein wichtiger Teil von Luhmühlen bleiben und zudem ein Freund sein.“

Captain Mark Phillips: „Luhmühlen war für mich immer ein ganz besonderer Ort – als Reiter, als Offizieller und natürlich als Parcourschef. Julia Otto und ihr Team haben mich sehr unterstützt und für eine wundervolle Arbeitsatmosphäre gesorgt. Ich möchte ihr und den Gesellschaftern dafür danken, dass sie mir all die Jahre Vertrauen geschenkt haben. Für mich war es ein Privileg, Luhmühlen dabei zu helfen, sich zu der besonderen Veranstaltung zu entwickeln, die sie heute ist. Außerdem möchte ich David Evans und seinem Team für ihre wundervolle Arbeit beim Geländeaufbau und der Bodenverbesserung danken. Ich bin traurig, dass meine Arbeit in Luhmühlen zu Ende geht, freue mich aber gleichzeitig darauf zu sehen, wie Mike das Gelände weiterentwickeln wird – besonders die neu angelegten Strecken im Wald vor dem Meßmer Teich.“

Mike_Etherington-SmithMit Mike Etherington-Smith übernimmt erneut ein hocherfahrener Parcourschef den Geländeaufbau in Luhmühlen. Der 61-jährige Brite entwickelt international erfolgreich Geländestrecken, unter anderem über viele Jahre die englischen Klassiker in Blenheim und Chatsworth. In Sydney 2000 und Beijing/Hong Kong 2008 – allen in guter Erinnerung durch Hinrich Romeikes Goldmedaille mit dem großartigen Holsteiner Marius – war er für die olympischen Geländestecken verantwortlich. In Kentucky designte er viele Jahre das Vier-Sterne-Gelände und 2010 den Weltmeisterschaftskurs. Außerdem ist er seit 2014 Parcourschef der Vier-Sterne-Prüfung im australischen Adelaide. „Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit Julia Otto und ihrem Team. Es ist eine große Ehre für mich, als Parcourschef für eine der weltweit bekanntesten Veranstaltungen tätig zu sein. Luhmühlen ist erstklassig organisiert und genießt einen ausgezeichneten Ruf. Mark hat hervorragende Arbeit geleistet und ich hoffe, dass ich seine erfolgreichen Kurse weiterentwickeln kann.“
Julia Otto freut sich ebenfalls auf die Kooperation mit Mike Etherington-Smith: „Wir setzen auf seine große Erfahrung, freuen uns auf die Zusammenarbeit und eine spannende Weiterentwicklung des Geländes.“

Text: PM der TGL Turniergesellschaft Luhmühlen mbH / Foto Captain Marc Phillips – Thmas Ix