Luhmühlen – das war der erste Dressurtag CIC3* und CCI4*

Heute ritt die erste Hälfte der Starterpaare der CIC3* vormittags ihre Dressur, die erste Hälfte der CCI4* Prüfung folgte am nachmittag.

Bettina Hoy scheint momentan von Erfolg zu Erfolg noch mehr beflügelt zu werden: Mit 82,50 Prozent deklassierten sie und Seigneur Medicott schon fast die anderen Top-Paare und führen das Klassement als Overnight-Leader mit -26,3 Punkten an. Die Entscheidung, mit dem 11 jährigen Westfalen doch in der 3* Prüfung um die Deutschen Meisterschaften mitzureiten, war scheinbar keine schlechte. Das Paar ist in beeindruckender Form: Letztes Jahr beendeten sie die Saison mit dem Sensationssieg beim Klassiker CCI3* in Blenheim, mit Siegen in Chatsworth beim CIC3* und beim Nationenpreis in Houghton Hall haben sie nun drei Siege in Folge auf dem Konto.

Direkt dahinter liegen am Ende des ersten Dressurtages drei weitere deutsche Championatsreiter: Ingrid Klimke und ihr Toppferd Horseware Hale Bob OLD schrammen mit 79,13% knapp an der 80 Prozent-Marke vorbei und rangieren bei ihrer ersten Prüfung nach der 4* in Badminton mit -31,3 Punkten an zweiter Stelle.

Über Nacht dritte sind Michael Jung und Ex-Weltmeister Star Connection, der nun mit 9 Jahren sein Debüt in Luhmühlen gibt.

Julia Krajewski und Chipmunk FRH zeigen auch in Luhmühlen ihre gute Form und erhalten in der Dressur -35,6- vorläufig Rang 4.

An sechster Stelle rangieren derzeit Andreas Ostholt und Pennsylvania mit -43,8, dazwischen konnte sich noch die Schwedin Louise Svensson-Jähde mit Waikiki (-40,1) schieben.

Jörn Warner, der mit Castle King derzeit an 13. Stelle liegt, wurde im Rahmen der Dressurprüfungen am heutigen Tage das Goldene Reitabzeichen verliehen.

Ergebnisse und weitere Starterliste CIC3*


Als einziges deutsches Starterpaar ritten heute Beeke Jankowski und Tiberius für die CCI4* Prüfung ihre Dressur. Mit -46,2 rangieren sie derzeit an 5. Stelle von 25 Paaren bei ihrem 4* Debüt.

In Führung liegt Marilyn Little mit RF Scandalous, die vormals Caynoa hieß und von Vivien Reddig in den Sport gebracht wurde. Mit -38,0 setzt sich das Paar an die Spitze vor ein Trio aus Großbritannien, das aus Nicola Wilson (Bulana), Oliver Townend (Black Tie) und Rosalind Canter (Zenshera) besteht.

 

Ergebnisse und weitere Starterliste CCI4*