Luhmühlen CIC3* – das Herzstück: der Geländetag

Die Sonne kam raus, ein wirklich toller Tag des Vielseitigkeitssports. Ganz viele tolle Ritte und strahlende Gesichter im Ziel- so sehen wir das gerne!

Der CIC3* Kurs wurde von Peter Thomsen nach seinem Ritt mit Horseware’s Cayenne als „fairer 3* Kurs am oberen Niveau“ eingestuft, „bei dem die Pferde viel lernen und ich viel Spaß gehabt habe“. Auch Kai Rüder sah den Kurs als „den bisher schwersten und trotzdem fairen Kurs für mein 9 jähriges Pferd“ an.

Ebenfalls wie in der 4* Prüfung top Bedingungen von vorne bis hinten: Da sind dem Veranstalter und Kurs-Designer Captain Mark Phillips zwei wahrlich tolle Geländekurse gelungen.

Die nach der Dressur führende Pia Münker musste trotz einem tollen, engagierten und schön anzusehenden Geländekurs die Führung knapp abgeben, da sie 3,6 Strafpunkte für die Zeit mitnahm. Aber für die junge Sportsoldatin ist dies bisher eine herausragende Saison auf 3* Niveau. Bei den Topreitern mehrmals direkt vorne so mitmischen zu können, das muss erst einmal nachgemacht werden. Ganz knapp vor sie geschoben hat sich der „Chef der Sportsoldaten“: Andreas Ostholt. Mit seinem WM-Pferd So is et drehte er eine schnelle Runde, und musste nur 0,40 Strafpunkte für 1 Sekunde Zeitüberschreitung seinem Dressurergebnis hinzufügen.

Für die Neuseeländerin Jonelle Price scheint Luhmühlen ein gutes Pflaster sein: Sie liegt wie auch in der 4* Prüfung in den Top 3.

  1. Andreas Ostholt- So is et -37.80
  2. Pia Münker- Louis M -38.20
  3. Jonelle Price (NZL)- Cloud Dancer -43.20
  4. Ingrid Klimke- Horseware Hale Bob -43.60
  5. Peter Thomsen- Horseware’s Barny -44.20
  6. Kai Rüder- Colani Sunrise -46.60

  1. Peter Thomsen- Horseware’s Cayenne -51.90

  1. Anna-Maria Rieke- Petite Dame -52.90

Mit Ausnahme von Jonelle Price sind dies auch die Topplatzierungen der laufenden Deutschen Meisterschaftswertung.

Wir konnten auch noch zwei Stimmen zu den tollen 4* Ritten einfangen- und zwar von unseren beiden Youngstern Niklas Bschorer und Claas Romeike.

Nach seinem Airbagwesten-Patzer in Badminton plante Niklas Bschorer um und reiste in die Heimat zum 4* Event. Niklas ist hoch zufrieden mit seinem Ritt. „Das war ein richtig toll aufgebautes Gelände, es hat einfach nur Spaß gemacht. Tom war richtig gut drauf und hat toll mitgemacht. Wir hatten nicht eine wackelige Situation. Das war einer meiner besten Geländeritte überhaupt.“

Claas Romeike gab hier in Luhmühlen mit Cato seine 4* Premiere. Claas fehlten etwas die Worte, so zufrieden war er. „Es gibt eigentlich nichts Negatives zu sagen.“ Das ist doch super! Auch Claas lobt den tollen und fairen Aufbau des Kurses. Auch die tolle Pflege des Bodens lobte er- „einfach top Bedingungen“. „Der Kurs kam Cato sehr entgegen, es war viel zu galoppieren und zu springen. Der Kurs war flüssig zu reiten. Es hat mir richtig Spaß gemacht und ich bin einfach nur zufrieden mit uns.“

Ich denke diese beiden Aussagen geben einen tollen Blick auf den Event in der Heide, bei dem die Fragen zu den Veränderungen seit letztem Jahr in den Pressekonferenzen logischer Bestandteil sind.

Aber auch diese werden nur lobend erwähnt: „Der Kurs war fair und mit ganz klaren Aufgaben aufgebaut. Der Boden und die Bedingungen waren einfach nur gut“, so Ingrid Klimke.

Wir freuen uns morgen auf einen tollen Abschlusstag mit den morgigen Springen!

Die Zwischenergebnisse beider Prüfungen finden Sie hier: http://www.rechenstelle.de/2015/luhmuehlen/

Luhmühlen 2015 / CCI4*&CIC3* / Andreas Osth / So is Et / Informationen:  ©AGENTUR datenreiter, Lutz Kaiser  Emser Straße 34  65195 Wiesbaden

Luhmühlen 2015 / CCI4*&CIC3* / Andreas Ostholt / So is Et / Informationen: ©AGENTUR datenreiter, Lutz Kaiser Emser Straße 34 65195 Wiesbaden