Luhmühlen CIC3*: Bettina Hoy wird überragend Deutsche Meisterin

Bettina Hoy hat einen Lauf: Als sie aus dem Springstadion reitet, fließen die Freudentränen. Mit nur 1 Minuspunkt für die Zeit reitet sie mit Seigneur Medicott zum Sieg in der CIC3* Prüfung.

Es sollte das Wochenende von Bettina Hoy werden. Mit -27,3 kann sie die Prüfung mit deutlichem Abstand für sich entscheiden und wird Deutsche Meisterin 2017. Sie hätte sich noch zwei Abwürfe erlauben dürfen, ohne ihren Sieg zu gefährden- doch Bettina ist Perfektionistin und brachte den Sieg auch noch mit einer Nullrunde heim. Den 1 Minuspunkt für die minimale Zeitüberschreitung konnte sie sich ja alle Male leisten. Sie gewann nun zum vierten Mal den Titel, das zweite Mal in Luhmühlen.

Erleichterung und riesengroße Freude machen sich in ihrem Gesicht breit, der vierte Sieg in Folge für ihren Seigneur Medicott und das in Luhmühlen. Sie kann es kaum glauben.

Bettina Hoy und Seigneur Medicott Sieger der CIC3* und Deutsche Meister 2017 Bild: Ingo Wächter

 

Michael Jung wird mit -35,6 Silbermedaillengewinner und Zweiter der CIC3* Prüfung. Mit dem erst 9 jährigen ehemaligen Weltmeister Star Connection bringt er sein Dressurergebnis nach Hause und schiebt sich damit weit nach vorne im Klassement.

Sandra Auffarth und Opgun Louvo sichern sich Bronze mit -36,2- sehr zum Leid von Ingrid Klimke, die Vierte wird. Mit Horseware Hale Bob OLD musste sie einen Abwurf hinnehmen, mit der bis zum Springen Zweitplatzierten Weisse Düne kam sie mit 13 Minuspunkten aus dem Parcours.

Den U25 Förderpreis gewinnt Leonie Kuhlmann mit Cascora, mit -48,2 siegt sie vor Niklas Bschorer mit Tom Tom Go (-53,7) und Ben Leuwer mit NZB Port Royal (-54,9).

Leonie Kuhlmann- Cascora
Sieger U25 Förderpreis
Bild: Ingo Wächter


Bettina Hoy: „Gerd-Hermann Horst, der Besitzer von Micky, und ich haben recht kurzfristig doch noch entschieden, dass Micky die 3* und nicht die 4* gehen soll. Ich dachte mir, vielleicht kann ich ja doch noch ein Wörtchen in der Meisterschaft mitreden. Das hat ganz gut funktioniert. Am vorletzten Sprung hatte ich schon ein Lächeln im Gesicht, aber nicht, weil ich dachte, jetzt habe ich’s. Ich hab mich an unseren letztjährigen Sieg in Blenheim zurückerinnert, bei dem meine Pflegerin Izzy zu Chris am drittletzten Sprung sagte, ‚jetzt hat sie den Sieg‘. Chris antwortete ihr ab ’ne, ne, die reitet jetzt null nach Hause‘ und so kam es dann auch. Genau das hatte ich auch heute im Kopf, und wollte noch null nach Hause reiten. Ein phantastischer Tag, Micky hat das wirklich brav gemacht.“

Michael Jung: „Star Connection hat trotz seines nicht mehr ganz jungen Alters (9) noch nicht so viel Erfahrung, weil er verletzungsbedingt recht lange ausgefallen ist. Ich freue mich sehr über sein tolles Comeback. Er ist ein Pferd, das alle Möglichkeiten hat und jeden Tag Spaß macht.“

Sandra Auffarth: „Wolle ging einfach eine tolle Prüfung, ich bin froh dass er gut auskuriert ist. Er ging eine gute Dressur mit Höhepunkten, im Gelände war er schnell und konzentriert unterwegs, wie man ihn kennt. Und heute sprang er noch eine gute Runde, insgesamt war es ein gutes Wochenende für uns.“

Ergebnisse CIC3*

Zwischenstand CCI4*