Leonie Kuhlmann

Leonie Kuhlmann studiert Jura in Göttingen und wurde am 27.08.1993 geboren. Mit Shetlandpony Max begann sie im Alter von 9 Jahren an den Springstunden von Michael Grimm und Karsten Huck teilzunehmen. Seit ihrem Umzug wird sie im Springen von Niels von Hierscheydt trainiert.

Dressurmäßig wird sie vor allem von Jannien Sandbrink-Klaproth und Leonie Bramall beeinflusst. Dass die Trainer sie auf den richtigen Weg brachten, zeigt ihre bisherige Erfolgsbilanz: 3 Teilnahmen an Europameisterschaften.

2009 konnte sie mit dem selbst ausgebildeten, 7 jährigen Reitponyhengst Giorgio N als Einzelreiterin an der Pony-EM teilnehmen. Schon im folgenden Jahr trat ihr derzeitiges Erfolgspferd in ihr Leben: Cascora. Mit der nur knapp unter 1,60m großen Schimmelstute nahm sie 2013 an den Europameisterschaften Junge Reiter in Jardy und 2014 an der EM Junge Reiter in Vale Sabroso teil. Sie wurde 6. der Einzelwertung und konnte mit der deutschen Mannschaft die Silbermedaille gewinnen.

Diese EM ist für sie das bisher tollste Erlebnis ihrer Karriere gewesen. An diesen Erfolg wollte sie gerne anknüpfen und im 3* Bereich Fuß fassen. Das ist ihr mehr als gut gelungen: In 2016 konnte sie sich vier mal in den Top 15 platzieren, davon wurde sie zwei Mal Zweite, unter anderem auch im CCI3* in Strzegom.

Ihr Vorbild dafür ist Michael Jung, bei dem sie sich vor allem noch etwas von seinem Geländereiten abschauen möchte. Wenn Leonie mit Cascora ins Gelände startet, muss alles so sein, wie es immer ist. Alles hat seinen Platz im Sattelschrank, denn das hat ihr bisher immer Glück gebracht.

Ihre Vorbilder findet Leonie in den eigenen Reihen:Bei Michael Jung und Ingrid Klimke versucht sie sich möglichst viel abzuschauen.


Kaderpferd: Cascora


feidatabase