Kentucky (USA) CCI5*-L: Felix Vogg in Führung

Goldenes Reitabzeichen für Faye Füllgraebe
25. April 2019
Geländetag in Kentucky (USA)
27. April 2019

Kentucky (USA) CCI5*-L: Felix Vogg in Führung

Colero Felix VOGG (SUI*) ©Lutz KAISER AGENTUR datenreiter, Triefenbergweg 2a 65388 Schlangenbad-Georgenborn

Beim CCI5*-L Klassiker (vormals CCI4*) in Kentucky (USA) ist bereits der erste Dressurtag beendet.

In Führung liegt der Schweizer Felix Vogg, der lange in Deutschland lebte. Er sattelte seinen 11-jährigen Colero, einen Westfalen-Wallach, der aus der Zucht von Heinrich und Stephan Schwert stammt.

In diese Saison startete das Paar mit zwei top ten Platzierungen in CCI4*-S Prüfungen: In Raeford (NC) wurden sie mit ihrem Dressurergebnis von -33,8 auf dem sechsten Platz, in Tryon (NC) wurden sie Zweite.

Nun lieferten sie in Kentucky mit -28,0 ihr bestes Dressurergebnis bisher ab und führen nach dem ersten Dressurtag das Feld der bisher gestarteten 19 Paare an. Heute folgen noch 22 Paare. An zweiter und dritter Stelle rangieren die US-Reiter Elisabeth Halliday-Sharp mit Deniro Z (-30,9) und Bruce Davidson mit Park Trader (-32,1). Felix Vogg und Colero erhielten als einziges Paar bisher über 70%.

Unter den Richtern ist übrigens auch ein Deutscher: Martin Plewa, Christina Klingspor (SWE) und Mark Weissbecker (USA) bilden die Jury.

Übrigens erhielt Felix Vogg bereits beim ersten trot-up die Auszeichnung des „best-dressed man“.

Von 2015 bis 2017 konnten Michael Jung und fischerRocana FST drei Mal in Folge die CCI4* Prüfung gewinnen, im letzten Jahr wurden sie knapp Zweite hinter Oliver Townend (GBR) und Cooley Master Class.

Ergebnisse aus Kentucky CCI5*-L

Colero
Felix VOGG (SUI*) ©Lutz KAISER AGENTUR datenreiter, Triefenbergweg 2a 65388 Schlangenbad-Georgenborn