Jardy (FRA): CIC3* Anna Siemer und Chloé werden Achte

Neben der hochinteressanten CIC3* Prüfung der Event Rider Masters Serie wurde im französischen Jardy eine weitere CIC3* Prüfung ausgetragen, in denen die Reiter ihre Zweitpferde starteten, bzw. die Reiter/innen starten konnten, die keinen Startplatz in der ERM Prüfung bekommen haben, da diese den Weltranglistenbesten vorbehalten sind.

Zum Bericht der ERM Prüfung

In der ERM Prüfung lief es für Anna Siemer heute nicht so rund, dafür in der offenen CIC3* Prüfung umso besser: Mit Chloé wurde sie achte und sorgte damit für das beste deutsche Ergebnis (-51,1). In der Dressur konnten sie bereits Rang 9 belegen und konnten dies mit guten Leistungen im Parcours (ein Abwurf) und Gelände (nur eine Sekunde über der Bestzeit) untermauern.

Nach der Dressur hatte kein geringerer als Michael Jung mit der Kentucky-dreifach-Siegerin fischerRocana FST in Führung gelegen. Doch auch Ausnahmereiter und -pferde haben mal einen schlechten Tag- drei Abwürfe im Parcours warfen sie weit zurück. Doch im Gelände kämpften sie sich dann zurück, bis auf Rang 13 ging es für das Paar wieder nach oben.

Ergebnisse CIC3*

Parallel findet noch eine CIC2* Prüfung statt, in der fischerTakinou sein Comeback gibt. Derzeit liegt er nach der Dressur in Führung- das Springen läuft aktuell. Der erste Geländestart ist morgen früh um 8 Uhr. Zwischenstand CIC2*

Anna Siemer- Chloé
Wiesbaden 2016
Bild: Kerstin Hoffmann www.eventing-art.com