Ingrid Klimke & Niklas Bschorer- letzte Vorbereitungen für Badminton

Die Start-Reihenfolge für Badminton ist bereits ausgelost: Niklas Bschorer wird bei seinem 4* Debüt mit Tom Tom Go am Donnerstag als 32. im Dressurviereck einreiten, Horseware Hale-Bob und Ingrid Klimke gehen als 63. Starterpaar auf das Viereck. Bettina Hoy startet mit Designer als 57. Reiterin.

Da Niklas derzeit in England lebt, hat er keine weite Anreise- 45 Minuten Fahrt, dann ist er in Badminton. Seine Vorbereitung auf den Klassiker hat er über die 2* in Lincolnshire und die 3* in Belton Park und Burnham Market angelegt. Derzeit befinden sich die beiden „voll im Plan“. Von der Fitness her ist Tom Tom Go in guter Verfassung, in beiden 3* Prüfungen ging er eine gute Dressur und sprang sicher.

Niklas wird am Dienstag (5.5.) in Badminton einstallen. Sein Vater wird ihn als „Helfer für alles“ begleiten. Durch die Nähe zu seinem Heimatstall wird sich sicherlich der ein oder andere Freiwillige noch anbieten, den deutschen Nachwuchsreiter bei seiner 4* Premiere zu unterstützen.

Für die nächsten- noch knapp zwei- Wochen steht für Tom Tom Go noch 3x Galopptraining auf dem Plan: Heute und Anfang kommender Woche, ein drittes wird dann in den Tagen vor der Abreise eingeplant. Zudem wird er noch in einer Trainingseinheit Parcours springen und einmal Gymnastikspringen. Dressurmäßig wird Niklas die letzten Tage noch nutzen, um die Aufgabe bis ins letzte Detail zu verinnerlichen und verfeinern.

Vor Ort wird Tom Tom Go Dienstag noch einmal locker gearbeitet, Mittwoch wird er noch eine Dressureinheit absolvieren, bevor es Donnerstag auf das große Viereck von Badminton geht.

Wir drücken den beiden für ihre Premiere die Daumen!

 

Auch Horseware Hale-Bob wird von Ingrid Klimke auf seinen Start in Badminton intensiv vorbereitet. Er ging als Vorbereitungsprüfungen die CIC2* in Luhmühlen und Kreuth.

„In Kreuth ist er noch einmal nach dem Ziel den Berg zur alten Rennbahn hochgaloppiert und fühlte sich prima an. Er ist frisch und kernig- echt motiviert und hat dank der Turniere auch seine noch überflüssigen Pfunde verloren.“, so Ingrid zu ihrer Vorbereitung.

Hale-Bob wird keine Prüfung mehr vor Badminton gehen. Neben seinem täglichen Weidegang steht alle 5 Tage Galopptraining auf seinem Plan. Einen Tag in der Woche hat er Trainingspause, ansonsten wird er täglich einmal gearbeitet. Training bedeutet, die Dressuraufgabe wird geübt, über Cavaletti longiert oder unter dem Reiter über Cavaletti gearbeitet, um die Geschmeidigkeit zu erhalten und noch zu perfektionieren. Zudem wird auch das Parcoursspringen in den Trainingsplan eingebaut.

Dieses vielseitige Training war beim CCI4* Pau schon der Schlüssel zum goldenen Erfolg- wir drücken die Daumen dass dieses Rezept auch für englischen Boden erfolgreich ist!

 

Wiebke Struck