Houghton Hall (GBR)- Nationenpreis Dressur und Springen

Die deutsche Equipe schlägt sich gut im Mutterland der Vielseitigkeit. Ein namhaftes Starterfeld, unter anderem die Zweitplatzierten der CCI4* 2017- Nicola Wilson und Bulana, Laura Collett und Mr. Bass, die Championatsreiterin Pippa Funnell, die Badminton Reiter Tom McEwen und Ben Hobday.

Allen voran konnte der „Youngster“ des deutschen Teams, die 20 jährige, amtierende Europameisterin der Jungen Reiter, Hanna Knüppel mit ihrem 14 jährigen Carismo überzeugen.

Sie lieferte mit -27,5 das beste deutsche Dressurergebnis ab und konnte sich mit einem fehlerfreien Springparcours an die 5. Stelle des 100-köpfigen Starterfeldes vor dem Gelände setzen.

Dirk Schrade und Unteam de la Cense konnten in ihrem ersten gemeinsamen Nationenpreis ebenfalls überzeugen: -30,3 und ein Null-Fehler-Ritt im Parcours bedeuten Platz 14 vor dem Gelände.

Nur -0,2 dahinter liegt er mit seinem Einzelstarter-Pferd Mr. Tomtom, -30,5 aus der Dressur die ebenfalls auch nach dem Springen in der Ergebnisliste stehen bedeuten derzeit Rang 17.

Peter Thomsen und Sir Boggles kamen mit -31,4 aus der Dressur, nach dem Springen durch eine fehlerfreie Runde Platz 21.

BGS Urlanmore Prince und Ben Leuwer im Sattel brachten -33,3 aus dem Viereck mit, 4 Minuspunkte aus dem Parcours, derzeit Platz 59.

Doch, wie Peter Thomsen ankündigte „dieser Nationenpreis wird im Gelände entschieden!“

Uns erwartet morgen ein spannender Geländetag.

Ergebnisse

Danke an Olaf Knüppel für die tollen Bilder aus Houghton Hall!

Dirk Schrade- Unteam de la Cense / Bild: Olaf Knüppel

Hanna Knüppel- Carismo / Bild: Olaf Knüppel

 

In der CCI1* Prüfung machten zwei deutsche Paare auf sich aufmerksam: Vor dem abschließenden Springen konnte Dirk Schrade mit Dajara die Führung übernehmen. Genau wie Antonia Baumgart und Rapunzel vom Quellhof blieb er fehlerfrei innerhalb der Bestzeit. Antonia Baumgart und Rapunzel starten morgen von Platz 6 in den Springparcours.

Zwischenergebnisse CCI1*

Antonia Baumgart konnte im CCI2*YR ebenfalls tolle Dressuren abliefern. Mit Little Rose kam sie auf -32,2 und den dritten Platz nach der Dressur, mit Lamango -33,3 und Platz 7. Mit beiden Pferden kam sie nur mit Zeitfehlern ins Ziel, mit Lamango rangiert sie nun an 27. Stelle, mit Little Rose an 33. Stelle.

Zwischenergebnisse CCI2*YR

Antonia Baumgart- Little Rose / Bild: Olaf Knüppel