Horseware’s Barny wieder im Turniereinsatz

Horseware’s Barny ist nach seiner langen Verletzungspause das erste Mal wieder bei einem Turnier gestartet worden.

Barny, der 16 jährige Holsteiner, der mit Peter Thomsen bereits an zwei Europameisterschaften (Luhmühlen 2011 und Blair Castle 2015), den Olympischen Spielen in London (2012) und den Weltmeisterschaften in Caen (2014) teilnahm, hatte sich Anfang 2016 verletzt.

Das Paar war aussichtsreich in die Saison gestartet: Mit Platz 4 in Luhmühlen beim CIC2*, Platz 13 in Marbach beim CIC3* und zuletzt dann mit Platz 9 beim Nationenpreis in Houghton Hall (GBR). Seitdem kurierte Barny seine Verletzung aus.

Nun ging der Routinier am vergangenen Wochenende in Bad Segeberg in einer A Vielseitigkeit erfolgreich an den Start: -28,5 in der Dressur, -4,8 aus der Zeit im Gelände und 4 Minuspunkte aus der Zeit im Springen brachten ihm mit Kaya Thomsen, Peter’s Tochter, Platz 5 ein. Ergebnisse

Da Barny nun eine recht lange Pause hinter sich hat, hat Peter in Absprache mit den Tierärzten, Besitzern und dem Bundestrainer geplant, dass Kaya zunächst in kleineren Prüfungen mit ihm an den Start geht. So ist er nicht gleich der vollen Belastung der schweren Kurse ausgesetzt. Dieser Plan soll bis zum Turnier in Luhmühlen durchgezogen werden- dann wird mit tierärztlichem Rat mit den Besitzern und dem Bundestrainer geschaut, wie es weitergeht. Ziel ist es dabei, Barny in den Spitzensport zurückzubringen.

 

 

Aachen 2015 / CICO3* / Peter Thomsen / Horsewares Barny / Informationen: ©AGENTUR datenreiter, Lutz Kaiser Emser Straße 34 65195 Wiesbaden