Hannoveraner: Verdener Auktion lockt mit interessanten Pferden

Am 25. März findet die Frühjahrs-Auktion des Hannoveraner Verbandes in Verden statt.

Jeder sucht sie, blutgeprägte Pferde mit der Eignung für den Vielseitigkeitssport. Dass dies in den geburtenschwachen Jahrgängen immer schwieriger wird, liegt auf der Hand.

Doch die Hannoveraner haben eine tolle Kollektion zusammengestellt, in der sich auch solche Pferde hervortun.

Hier können Sie diese aufrufen.

Wir haben bereits auf die Blutpferde mit den Katalognummern 51 und 84 hingewiesen.

Anbei noch eine kleine Anmerkung zu der Katalognr. 84- Queen Mary:

Der Muttervater des obigen Auktionspferdes ist der Vollblüter Nobre xx.

Dieser dem hannoverschen Springpferdeprogramm angehörende Vollblüter ist auch Vater des Viersternesiegers Nobilis, der mit  dem Weltranglistendritten Christopher Burton, Burghley gewinnen konnte.

Nobilis ist übrigens auch ein Hannoveraner, ebenso wie das Olympiapferd Santano II von Chris Burton, mit dem er bei den Olympischen Spielen in Rio im letzten Jahr einen hervorragenden Bronzeplatz in der Einzelwertung belegte.