Großes Herz für Reiter und Pferd: 50 Jahre Krämer Pferdesport

Das badische Unternehmen engagiert sich bei der Förderung junger Talente und unterstützt den Vielseitigkeitssport.

Besonders für die Königsdisziplin hat Krämer eine große Produktpalette zu bieten, untern anderem auch die hauseigene Michael Jung Kollektion. „Mittlerweile betreiben wir 31 Stores, davon 26 in Deutschland, vier in Österreich und einen in Frankreich. Außerdem sind wir in der Schweiz durch die Übernahme des Unternehmens Felix Bühler im Jahr 2005 Reitsport-Marktführer mit zusätzlichen 16 Filialen”, sagt Frank Schmeckenbecher, Chef des Unternehmens Krämer Pferdesport, das in diesen Wochen sein 50-jähriges Jubiläum feiert. Mitte Juni organisiert Krämer in den Mega Stores für seine Kunden eine Jubiläumswoche mit einer Vielzahl von preislichen Überraschungen und für die Mitarbeiter und deren Familien gibt es im Juli ein Sommerfest in der Firmenzentrale in Hockenheim.

Frank Schmeckenbecher fühlte sich schon immer zur Vielseitigkeitsreiterei hingezogen.
27 Jahre lang – von 1970 bis 1996 – saß er selbst im Sattel, ehe ihn bei einem Turnier im Schwarzwald ein Sturz und Schulterbruch zur Beendigung seiner Karriere veranlasste. Der Pferdliebhaber hat vier Töchter, einen Sohn sowie sechs Enkel und freut sich, dass acht Familienmitglieder ihm aktiv in seinem Unternehmen zur Seite stehen.

2002 verschlug es Schmeckenbecher beispielsweise nach Liepe, wo seine Tochter Jennifer an den deutschen Junioren-Meisterschaften teilnahm. Inzwischen ist sie auch in die Firma eingestiegen, wie auch sein Sohn Christopher, der für den Einkauf und Marketing verantwortlich ist und sicherlich eines Tages das Erbe seines Vaters fortführen wird.

50 Jahre Expansion: 1967 als Sattelversand von Richard Krämer in Bad Kreuznach gegründet, hat sich Krämer als reines Familienunternehmen in dritter Generation zum führenden europäischen Fachhändler für Pferdesportartikel entwickelt. Regelmäßig werden in den Mega Store Events rund ums Pferd mit prominenten Gästen wie Monty Roberts, Michael Geitner oder Bernd Hackl veranstaltet.

2017 sind die Standorte Türkheim bei Bad Worishofen, Lengerich im Münsterland und Reinfeld bei Lübeck dazugekommen. In den kommenden zwei bis drei Jahren werden zudem weitere Standorte eröffnen, die erfordelichen Baugenehmigungen liegen bereits vor.

Mit jahrzehntelanger Erfahrung ist nicht nur das Sortiment, sondern auch der Qualitätsanspruch von Krämer stetig gewachsen. Denn auch bei mehr als 25.000 verschiedenen Artikeln zählt der Blick für das Detail. Als Krämer 2005 den schweizerischen Reitsport-Marktführer Felix Bühler übernommen hat, konnte das Krämer Sortiment qualitativ auf ein noch höheres Niveau gehoben werden.

Krämer Pferdesport beschäftigt heute über 800 Mitarbeiter und liefert an mehr als 800.000 Reitsportler in Österreich, Benelux, Frankreich, Großbritannien und ganz Deutschland. So kann Krämer seine Produkte per Post innerhalb von 24 Stunden an die meisten seiner Kunden zustellen. Das Unternehmen setzt neben dem Online-Geschäft vor allem aber auch auf den persönlichen Kontakt mit seinen Kunden in den vielen Meda Stores.

https://www.kraemer.de/