FEI-Report über die Gefährlichkeit des Vielseitigkeitsports

Die FEI hat eine Statistik über die Gefährlichkeit des Vielseitigkeitssports veröffentlicht

http://inside.fei.org/system/files/FEI_StatisticsReport_2006-2017%2028.02.2018.pdf

In dieser Statistik wird die Sturzquote in Viersterneprüfungen weltweit im Jahre 2017 mit 14,46% beziffert.

Der ehemalige  Vielseitigkeitsausschussvorsitzende des DOKR, Holger Heigel, hat uns eine Statistik zur Verfügung gestellt, die den deutschen Vielseitigkeitssport auf Viersterneniveau in Luhmühlen in einem viel besseren Licht darstellt.

Die durch die FEI ermittelte Quote wird beim CCI**** in Luhmühlen um ein Vielfaches unterschritten, wie die Statistik zeigt.

FEI-Analyse: So gefährlich ist der Vielseitigkeitssport
hier: Stürze in 4* Prf. gemessen an Luhmühlen

Jahr Starter Luhmühlen Stürze Luhmühlen Prozent Luhmühlen FEI Durchschnitt aller 4* Prf.
2017 48 1 2,08% 14,46%
2016 30 0 0,00% 12,23%
2015 38 1 2,63% 10,47%
2014 52 7 13,46% 15,58%
2013 50 6 12,00% 10,48%
2012 44 4 9,09% 13,31%
2011 43 3 6,98% 11,94%
2010 43 3 6,98% 11,11%
2009 36 8 22,22% 12,62%
2008 24 2 8,33% 16,18%
2007 46 3 6,52% 14,23%
2006 31 2 6,45% 12,67%
2005 47 2 4,26% 11,45%
7,77% 12,83%