Europameisterschaften – Blair Castle – 1. Dressurtag

66 Reiter-Pferde-Paare gehen bei den diesjährigen Europameisterschaften in Blair Castle an den Start. Davon absolvierte die Hälfte, genau 33, bereits heute ihre Dressurprüfung. Das deutsche Team liegt nach den ersten beiden Mannschaftsreitern Dirk Schrade (Hop and skip) und Michael Jung (fischerTakinou) auf dem 3. Platz. Die Teams aus Großbritannien (1.) und Frankreich (2.) legten ordentlich vor und behaupteten sich mit top Ergebnissen.

Die Teams aus Großbritannien und Frankreich zeigten, dass mit ihnen in Blair Castle zu rechnen ist: Sie haben jeweils bei beiden Mannschaftsreitern Ergebnisse von unter 40 Punkten in der Wertung. 5 der 12 Reiter Großbritanniens rangieren bei der EM im Heimatland unter den Top 7.

Schon das 4. Starterpaar, Kitty King (GBR) und der 10 jährige Persimmon knackten die -40 er Marke: Mit -36.80 Minuspunkten legten sie schon früh einen hohen Maßstab an, den im Verlauf der nächsten Starterpaare noch Einzelstarterin Holly Woodhead (GBR) (-31,70) und Thibaut Vallette Lt Col (FRA) (-36,80) knacken konnten. Am ersten Dressurtag!

Als 6. Starterpaar ritten sie in das Championats-Viereck ein: Dirk Schrade und sein 16 jähriger Routinier Hop and skip. Nach dem Tod von King Artus hat Dirk Schrade in dem Fuchswallach einen verlässlichen Championatspartner gefunden, mit dem er bereits 2013 an der EM in Malmö und 2014 an den Weltreiterspielen in Caen teilnahm. Nachdem es heute für das Einreiten Noten zwischen 4 und 5,5 gab, fing sich das Paar sehr schnell: Viele 7 und 7,5 er, einige 8 er, 6 er und 6,5 er Noten machten am Ende das Ergebnis von 71,28% aus- mit -43,10 liegen sie nun nach dem ersten Dressurtag an 11. Stelle. Als Pathfinder spielen sie für das deutsche Team vor allem im Geländekurs eine wichtige Rolle.

Europameisterschaft 2015 Blair Castle Teilprüfung Dressur - Dirk Schrade-Hop an Skip / Foto: Ingo Wächter

Europameisterschaft 2015 Blair Castle Teilprüfung Dressur – 1. Mannschaftsreiter Dirk Schrade-Hop and Skip                               Foto: Ingo Wächter

Als nächstes deutsches Starterpaar ritt der Multi-Champion und frisch gebackene Burghley-Sieger Michael Jung mit seinem erst 8 jährigen fischerTakinou ins Viereck. Bei seinem Sturz in Burghley mit fischerRocana FST prellte er sich das Sprunggelenk schmerzhaft, weswegen der Anglo Araber von seiner Pflegerin Julia Harsch in der Verfassungsprüfung vorgetrabt wurde. Doch er wäre nicht Michael Jung, wenn er nicht trotz Blessuren eine Top-Leistung aufs Viereck bringen würde: Mit -33,50 Punkten (77,69%) rangiert er nach dem 1. Dressurtag an 2. Stelle. Auch bei ihm gelang das Einreiten nicht optimal,- Noten von 5,5 bis 6,5. Doch danach punkteten die beiden in der Trabtour mit einigen 8 er Noten, in der Galopptour sogar mit 9 en. In der Fußnote „Sitz und Einwirkung des Reiters“ zückten alle drei Richter die Note „sehr gut“- 9!

Europameisterschaft 2015 Blair Castle Teilprüfung Dressur - Michael jung-fischerTakinou / Foto: Ingo Wächter

Europameisterschaft 2015 Blair Castle Teilprüfung Dressur – Michael jung-fischerTakinou / Foto: Ingo Wächter

Sie gibt in Blair Castle ihr Championats-Comeback: Bettina Hoy. Zuletzt gewann Bettina mit ihrem unvergesslichen Ringwood Cockatoo 2007 Bronze bei der EM in Pratoni del Vivaro. Sie kämpfte sich aus dem Tief nach der Trennung von ihrem Ehemann Andrew Hoy wieder in den Championatskader zurück und hat mit Designer einen zuverlässigen Partner an ihrer Seite, mit dem sie in diesem Jahr bereits top Ergebnisse ablieferte. Bei diesen Europameisterschaften ist sie als Einzelreiterin am Start. Heute brachten sie ein Dressurergebnis von -44,70 Punkten (70,45%), die sich aus recht ungleich bepunkteten Lektionen ergeben: der ungarische Richter bei H vergab 71,73%, der neuseeländische Richter bei B 72,69%, während Chefrichterin Sue Baxter (GBR) nur 66,92% vergab. Schade, dass es gerade beim Championat so wertvolle Punkte kostet! Nach dem ersten Dressurtag rangiert sie an 13. Stelle.

Europameisterschaft 2015 Blair Castle Teilprüfung Dressur - Bettina Hoy - Designer / Foto: Ingo Wächter

Europameisterschaft 2015 Blair Castle Teilprüfung Dressur – Bettina Hoy – Designer / Foto: Ingo Wächter

Das derzeit insgesamt hohe Niveau der Vielseitigkeitsdressuren zeigt sich auch an den Ergebnissen, die der erste Dressurtag brachte.

9 Paare knackten die Marke der 40 Minuspunkte (mehr als 73%)

19 Paare knackten die Marke der 50 Minuspunkte (mehr als 67%)

kein Paar musste sich mehr als 60 Minuspunkte anrechnen lassen!

Die Top 3 nach dem ersten Dressurtag:

  • Holly Woodhead (GBR) – DHI Lupison (-31,70)
  • Michael Jung- fischer Takinou (-33,50)
  • Nicola Wilson (GBR) – One Two Many (-34,70)

Holly_Woodhead N_Wilson

Morgen geht es weiter!

Die deutschen Startzeiten: (unserer Zeit)

13.13 Uhr Sandra Auffarth- Opgun Louvo

15.08 Uhr Peter Thomsen- Horseware’s Barny

16.46 Uhr Ingrid Klimke- Horseware Hale Bob