Dr. Manfred Giensch feierte seinen 75. Geburtstag

Am 1. August feierte der DOKR-Mannschaftsarzt Dr. Manfred Giensch, (Hamburg) seinen 75. Geburtstag.

Giensch studierte Medizin und Sportmedizin in Hamburg und Innsbruck, promovierte in der Klinik für Innere Medizin des Allgemeinen Krankenhauses Hamburg und absolvierte die Ausbildung zum Facharzt für Chirurgie und Schwerpunktweiterbildung Unfallchirurgie am Allgemeinen Krankenhaus Harburg und an der Endoklinik Hamburg. Mit dem Pferdesport ist der Hamburger Chirurg seit Jahren vertraut, war selbst als Studentenreiter erfolgreich im Sattel und gewann in den Jahren 1962 bis 1964 zweimal die deutschen Studentenmeisterschaften in Dressur und Springen. Seit 2006 betreut er als Mannschaftsarzt des Deutschen Olympiade-Komitees für Reiterei (DOKR) die deutschen Spitzenreiter bei Championaten. Von 2010 bis 2014 war er Mitglied im Medical Committee der Internationalen Reiterlichen Vereinigung (FEI). Im vergangenen Jahr wurde er gemeinsam mit vier Kollegen mit dem PM-Award der Persönlichen Mitglieder der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) für ihre Initiative geehrt, die sich für eine bessere und schnellere medizinische Versorgung bei Unfällen im Reitsport einsetzt. Text: fn-press

Wir wünschen Herrn Dr. Giensch noch alles Gute nachträglich zu seinem Geburtstag!