Die Badminton- Vorbereitungen laufen: Andreas Ostholt und So is et

Während Michael Jung in den letzten Atemzügen der Vorbereitung  für die 4* Prüfung in Kentucky steckt, stecken auch die Starter für Badminton in den letzten Trainingseinheiten. So auch Andreas Ostholt und „Soey“ So is et.

2014 konnten die beiden bei der Weltmeisterschaft 9. werden, 2015 wurden sie 3. im CICO3* Nationenpreis in Houghton Hall und 1. beim CIC3* in Luhmühlen, den Deutschen Meisterschaften. 2016 konnten sie nach viel Pech in Fontainebleau ein erstes Ausrufezeichen in Kreuth beim CIC2* setzen. Nun steht der 4* Klassiker für Andreas und den 13 jährigen Westfalenwallach von Sunlight xx aus der Zucht von Marcelis Padmos an.

Bisher verläuft die Vorbereitung nach Plan. Vorgestern konnte Soey noch einmal etwas Atmosphäre schnuppern- es stand Aufgabenreiten an, welches er auf der Anlage der Familie Kasselmann absolvieren durfte. Hierbei gecoacht wurden die beiden von Herrn Koschel. Am gestrigen Tage sollte Soey noch ein Springtraining einlegen, bevor heute Geländetraining mit Rüdiger Schwarz und Hans Melzer ansteht. Donnerstag soll dann ein letztes Galopptraining im Teutoburger Wald stattfinden, bevor Soey am Freitag bei einem Ausritt etwas entspannen kann. Samstag steht dann die letzte Formüberprüfung auf einem „normalen“ Turnier in Dressur und Springen an. Sonntag darf Soey noch einmal ausspannen, um Montag noch eine letzte Einheit Dressurtraining mit Herrn Koschel einzulegen.

Montag ist es dann auch schon soweit: Andreas und Soey werden in den LKW einsteigen, genau wie Soeys Pflegerin Sandra, Andreas Frau Sabrina und der kleine Sohn Ludwig. Wir drücken feste die Daumen für Soeys Badminton-Premiere!

Bild: Andreas Ostholt und So is et bei der Ehrung zum Deutschen Meister in Luhmühlen 2015- agentur Datenreiter