Die acht Championatsjahre von Michael Jung im Seniorenlager

Nach dem erneuten Gewinn der Einzel- und Mannschafts-Medaille möchten wir einen kleinen Einblick in die enorme Konstanz der Leistungen von Michael Jung geben. Die beeindruckende Bilanz seiner acht Championatsjahre im Seniorenlager.

fonta

 

Michael Jung gab sein Championatsdebüt im Seniorenlager bei den Europameisterschaften in Fontainebleau im Jahre 2009. Mit dem Gewinn der Bronzemedaille war er der Lichtblick für das deutsche Team. Die restlichen Reiter der Mannschaft fielen im Gelände aus.

 


 

lex

Es folgte die Goldmedaille in der Einzelwertung im Folgejahr bei den Weltmeisterschaften in Kentucky, wo die deutsche Mannschaft ebenfalls keine Medaille erringen konnte. Wieder sein Medaillenpartner- der Stan the Man xx – Sohn Sam.

 

 


luhein

Zwei Goldmedaillen dann im Europameisterschaftsjahr im heimischen Luhmühlen, wieder im Sattel von Sam.

luhmann

 

 

 

 


londoneinlondmann

Den gleichen Medaillensegen für Michael Jung und Sam dann bei den Olympischen Spielen 2012 in London in der Einzel- und Mannschaftswertung.


malmöeinmalmömann

Eine Wiederholung mit Doppelgold folgte bei den Europameisterschaften im schwedischen Malmö 2013, diesmal im Sattel von Halunke.


caenmanncaenein

In der Normandie bei den Weltmeisterschaften 2014 ließ Michael Jung dann einmal Sandra Auffarth in der Einzelwertung den Vortritt und gewann Silber. In der Mannschaft dann aber wieder Gold mit Rocana.


blaireinblair mann

Bei den Europameisterschaften im schottischen Blair Castle dann wieder dem Grundsatz des Doppelgoldes treu bleibend, stand Michael Jung zweimal ganz oben of dem Treppchen- im Sattel des jüngsten Pferdes im Starterfeld- dem 8 jährigen Takinou.

 

 


rioeinzriomann

Zu guter letzt dann in Rio wieder Einzelgold. Eine Mannschaftsgoldmedaille ließ die Leistung der Mannschaftskollegen nicht zu, aber zu Silber reichte es. Sam war als „Ersatzpferd“ für Takinou nach Rio gereist, ein würdiger „Ersatz“.

 

 


Wie hier dargestellt gewann Michael Jung bei acht Championaten 14 Medaillen, davon 11 mal Gold, 2 mal Silber und einmal Bronze.

 

Für die deutsche Vielseitigkeit eine bisher einmalige sensationelle, nie da gewesene Leistung.