Deutscher Doppelsieg in Badminton- Michael Jung gewinnt vor Andreas Ostholt

Phänomenales Ergebnis in Badminton 2016: Michael Jung gewinnt mit Sam vor Andreas Ostholt mit So is et und sichert sich den Grand Slam!!!

Schon in der Dressur konnten alle vier ihre Pferde in Bestform präsentieren. Am ersten Tag konnte Michel Jung die Führung (-34,4 Punkte) klar übernehmen, Andreas Ostholt reihte sich direkt dahinter an zweiter Stelle ein (-38,2 Punkte). Auch der zweite Dressurtag begann gut für Andreas Dibowski mit (-43,7 Punkten) und endete mit -44,0 Punkten für Bettina Hoy. Am zweiten Tag konnte sich nur Emily King zwischen die beiden führenden Deutschen schieben.

Dass Badminton kein Dressurturnier ist, ist wohl allgemein bekannt. Auch in diesem Jahr erwies sich der Kurs wieder selektiver, als noch im letzten Jahr. 17 Paare schieden aus, 10 gaben auf.

Aber der Cross in Badminton war in deutscher Hand: Michael Jung und sein Sam machten es vor, wie man einen 4* Kurs auch aussehen lassen kann, wie einen A-Geländeritt. Mit einer Nullrunde legten sie vor,- und die anderen deutschen Reiter machten es nach. Mit 13 Sekunden über der Zeit sicherten sich Andreas Ostholt und „Soey“ den 2. Platz nach dem Gelände, Andreas Dibowski und Avedon kamen mit 16 Sekunden über der Zeit ins Ziel, Bettina Hoy und Designer ebenfalls mit 13 Sekunden über der Zeit. 1.,2.,13. und 15. nach dem Gelände ließen die Stimmung im deutschen Lager auch nach dem Gelände sehr gut bleiben!

Durch diese Spitzenpositionen starteten alle vier deutschen Reiter auch im zweiten Block der Springprüfung- den Top 20. Aufgrund der Rangierung kamen Andreas Dibowski und FRH Butts Avedon als erstes deutsches Paar in den Parcours geritten. Ein konzentrierter Parcours, mit einem leichten Fehler, ließ die Beiden die Prüfung mit -54,1 Punkten auf dem 15. Platz beenden.

Bettina Hoy und Designer waren bereits als übernächstes Paar am Start. Bettina ritt hochkonzentriert, Designer schien fast etwas übermotiviert und kam nicht richtig zur Ruhe. Leider unterlief den Beiden zunächst ein Fehler, der sie aber nicht weiter aus dem Konzept brachte. Zur Schlußlinie hin kam Designer nicht so zurück, sodass die beiden leider noch zwei Fehler hinnehmen mussten. Schade, schade, denn Designer sprang an sich wirklich gut! Sie beenden Badminton 2016 auf dem 20. Platz.

Jetzt wurde es richtig spannend! Auf dem Abreiteplatz hatten Andreas Ostholt und So is et noch eine Problematik mit den Eisen,- was genau geschah, liefern wir später mit den Stimmen der Reiter nach. Dass „Soey“ nicht der „kapitale Springer“ ist, wie Andreas es in Luhmühlen ausdrückte, war bekannt. Aber was die beiden hier ablieferten, war vom allerfeinsten! Ein Bilderbuchritt mit einem Pferd, das von Anfang bis Ende des Parcours hochkonzentriert sprang, sicherte den beiden die Nullrunde und den zweiten Platz!

Riesen Freude schon jetzt im deutschen Lager.

Aber nun kam es drauf an- zwei Fehler durfte er sich erlauben um den historischen Sieg zu erreiten. Michael Jung und La Biosthetique Sam FBW ritten ein- Totenstille im großen Stadion. Wie ein Stilspringen sprang Sam von einem Hindernis über das nächste, wie an der Schnur gezogen, ließen sie nicht einen Zweifel zu. In Bilderbuchmanier sicherten sie sich überragend mit der nächsten Nullrunde den Sieg in Badminton- mit seinem Dressurergebnis von -34,4 Punkten und einem Vorsprung von 9 Punkten.

Den doppelt historischen Sieg!

  1. Der erste deutsche Sieg in Badminton überhaupt
  2.  Den Sieg im Grand Slam- was nach dem Sieg von 2003 von Pippa Funnell noch keinem gelang!

Um das nochmal näher zu erläutern- Michael Jung konnte 2015 in Burghley die CCI4* Prüfung mit Sam gewinnen, letzte Woche gewann er die CCI4* in Kentucky mit Rocana und nun siegt er auch noch in Badminton! Unfassbar, das ist wirklich kaum in Worte zu fassen.

Alle Ergebnisse: https://www.badminton-horse.co.uk/index.php/final-results-2016/

Michael Jung of Germany With the Mitsubishi Motors Badminton TropheyMichael Jung of Germany With the Rolex Trophey

Er hat sie beide geholt: Den Sieg in Badminton und den Grand Slam – Michael Jung Superstar! Fotos: Trevor Holt