Deutscher CIC3* Doppelsieg in Baborowko (POL)

Im polnischen Baborowko wurde an diesem Wochenende das zweite große Turnier 2018 bis hin zur CIC3* ausgetragen. In dieser Hauptprüfung standen am Ende zwei deutsche Paare ganz vorne: Andreas Dibowski siegt mit Wolfsmond vor Anna Siemer.

Ergebnisse CIC3*

Baborowko 9/2018 / Bild: M&R photo

Fast bis zum Schluß hatten Anna Siemer und die Hannoveraner-Stute FRH Butts Avondale den Sieg noch in der Hand. Als dann jedoch zwei Stangen fielen, standen Andreas Dibowski und sein Wolfsmond als Sieger fest. Sie waren im Gelände und im Springparcours fehlerfrei geblieben und brachten damit ihr Dressurergebnis von -31,1 ins Ziel. Anna Siemer und FRH Butts Avondale lieferten -27,1 in der Dressur ab und blieben im Gelände 4 Sekunden über der Bestzeit. Aus dem Parcours addierten sich 10 Minuspunkte hinzu- mit -38,7 Platz 2. Zudem platzierte sich Altmeister Elmar Lesch noch mit seinen beiden Pferden Lanzelot und Rough Diamond an fünfter und sechster Stelle.

Andreas Dibowski- Wolfsmond / Baborowko 9/2018 / Bild: M&R photo

Anna Siemer- FRH Butts Avondale / Baborowko 9/2018 / Bild: M&R photo

Elmar Lesch Baborowko 9/2018 / Bild: M&R photo

Elmar Lesch / Baborowko 9/2018 / Bild: M&R photo

Andreas Dibowski- Wolfsmond / Baborowko 9/2018 / Bild: M&R photo

Ergebnisse CIC2*

Der CIC2* Sieg geht ebenfalls an einen deutschen Vielseitigkeitsreiter: Ben Leuwer und der 10 jährige C’est la vie bringen ihr Dressurergebnis von -28,4 ins Ziel. Direkt dahinter Kari Ingrid Gunzenhäuser, die Let’s Dance von Marina Köhncke übernehmen konnte. Das Paar bringt ebenfalls sein Dressurergebnis mit -31,4 nach Hause. Einen Abwurf im Springen musste der 3* Sieger Andreas Dibowski mit dem 7 jährigen Sohn seines ehemaligen Berittpferde Mighty Magic Mama’s Magic Way hinnehmen- Platz 3 mit -36,7 für das Paar aus Döhle. Und auch der vierte Platz geht an ein 7jähriges Zukunftpferd- Callfield und Malin Hansen-Hotopp mit -37,3.

 

Ben Leuwer , Andreas Dibowski/ Baborowko 9/2018 / Bild: M&R photo

Ben Leuwer- Clever Louis / Baborowko 9/2018 / Bild: M&R photo

Ergebnisse CIC1*

Ben Leuwer und der 8 jährige Hengst Avatar werden als bestes deutsches Paar Dritter in der parallel ausgetragenen CIC1* Prüfung. Stephanie Böhe und Ashanti de la Ribiere werden Sechste.

Ben Leuwer- Avatar / Langenhagen 2017 /
Bild: Kerstin Hoffmann www.eventing-art.com

 

Anna Siemer, 2. im CIC3* mit FRH Butts Avondale: „Baborowko ist ein schönes und toll organisiertes Turnier, mit einem tollen Team vor Ort. Die 7 Stunden Fahrt nehmen wir gerne in Kauf. Neben den freundlichen Menschen und tollen Geländekursen ist dort alles nah beieinander. Meine Pferde fühlen sich dort auch sehr wohl. Ich habe mich sehr gefreut, dass wir in diesem Jahr Zweite werden konnten.“

Ben Leuwer: „Das Turnier in Baborowko hat sich unheimlich entwickelt, seitdem ich vor zwei Jahren das letzte Mal da war. Die Veranstalter sind weiterhin bemüht sich zu verbessern, es soll auch noch auf Sandplätze umgestellt werden. Auch die Geländekurse waren sehr schön und mit vielen neuen Hindernissen aufgebaut. Insgesamt gab es sehr viele gute Bilder. Das Springen war fair, aber sehr selektiv. Es passierten doch recht viele Fehler. Ich bin mit meinen Pferden sehr zufrieden, alle machten einen guten Job. Clever Louis hatte in Baborowko seine 3* Premiere. Die drei Fehler am Sonntag im Springen sind sehr untypisch für ihn, aber ich bin trotzdem sehr zufrieden. In die 3* Aufgabe müssen die Pferde auch hereinwachsen, von daher bin ich da ganz zuversichtlich. Alles in allem ein gutes Wochenende!“