Das neue Nationenpreis-Team für Aachen

Da war der Wurm etwas drin- ursprünglich hatte Hans Melzer geplant, seine vier Rio-Reiter auch dieses Jahr in Aachen noch einmal im Nationenpreis starten zu lassen. Und das obwohl zwei Pferde bekanntermaßen nicht mehr für Championate zur Verfügung stehen.

CHIO Aachen im TV

Die noch amtierenden Weltmeister Sandra Auffarth und Opgun Louvo mussten passen, ebenso wie Michael Jung mit La Biosthetique Sam FBW. Beide Pferde sollten für die Mannschaft gewertet werden. Ebenso sagte Andreas Ostholt seinen Start mit Corvette ab.

Als Einzelreiter rückten Sandra Auffarth mit Viamant du Matz, Claas Romeike mit Cato und Bettina Hoy mit Designer nach.

Nun sind also zwei „neue“ Gesichter im Team. Den Reitern macht in Sachen Erfahrung allerdings keiner so schnell was vor..

Andreas Dibowski mit FRH Corrida und Kai Rüder mit Colani Sunrise werden die Mannschaft komplettieren. Von der ursprünglichen Besetzung blieben nur die Europameister Ingrid Klimke und SAP Hale Bob OLD und Julia Krajewski mit Chipmunk FRH oder Samourai du Thot.

Ingrid Klimke und SAP Hale Bob OLD sind die Vorjahres-Sieger und amtierenden Europameister. Auch sie gehören seit einigen Jahren ausnahmslos zum deutschen Aufgebot bei den Championaten.

Julia Krajewski konnte 2016 in Rio bei den Olympischen Spielen ihren Championatseinstand mit Samourai du Thot geben. Auch in Strzegom gehörte sie dem deutschen Team der EM an- leider getrübt durch die positive Medikationskontrolle ihres Pferdes. Doch sportlich ist sie auch in diesem Jahr wieder vorne mit dabei- jüngst gewann sie mit Chipmunk FRH die CCI3* in Bramham, nur eine Woche später stand sie in Luhmühlen bei den Deutschen Meisterschaften im CIC3* mit Samourai du Thot ganz vorne. Eines von beiden Pferden wird in der Mannschaft starten, das andere wird Julia als Einzelreiterin an den Start bringen.

Neben seinem langjährigen Partner und Championatspferd FRH Butts Avedon hat Andreas Dibowski mit der 9 jährigen Hannoveraner Stute FRH Corrida ein sehr vielversprechendes Pferd im Stall stehen. Letztes Jahr wurde sie 9. im CCI3* in Boekelo, dieses Jahr begann mit vier Starts und vier Platzierungen in den Top five. Jüngst gewann sie die CIC2* Prüfung in Strzegom. Andreas Dibowski steht mit beiden Pferden auf der Longlist für die WM in der ersten Gruppe.

Zudem komplettieren Kai Rüder und Colani Sunrise das deutsche Team in Aachen, die sich ohne viel Aufsehen einen Platz im deutschen Aufgebot der letztjährigen Europameisterschaften erritten und am Ende 6. in der Einzelwertung wurden. Kai Rüder gehört in diesem Jahr zur Gruppe 1 auf der Longlist der WM. In diesem Jahr wurde das Paar 10. beim CIC3* in Baborowko und 13. in der CIC3* in Luhmühlen.

Andreas Dibowski- FRH Corrida / Boekelo 2017 / Bild: Kerstin Hoffmann www.eventing-art.com

Kai Rüder- Colani Sunrise Aachen 2017 Bild: Kerstin Hoffmann – www.eventing-art.com

SAP Hale Bob OLD
Ingrid KLIMKE (GER) / Luhmühlen CIC3* / CCI4* 2018 ©AGENTUR datenreiter, Triefenbergweg 2a 65388 Schlangenbad-Georgenborn

Julia Krajewski- Chipmunk FRH
Blenheim 2017
picture by Tim Wilkinson

Samourai du Thot
Julia KRAJEWSKI (GER) / Luhmühlen CIC3* 2018 ©AGENTUR datenreiter, Triefenbergweg 2a 65388 Schlangenbad-Georgenborn/ Luhmühlen CIC3* / CCI4* 2018 ©AGENTUR datenreiter, Triefenbergweg 2a 65388 Schlangenbad-Georgenborn