CICO3* Aachen: Sieg für Michael Jung, Deutschland wird Zweiter im Nationenpreis

Zum ersten Mal konnten die Deutschen in diesem Jahr die Nationenpreisprüfung in Aachen nicht gewinnen. Bei der letzten Sichtung für die Olympischen Spiele wird das deutsche Team, bestehend aus Ingrid Klimke- SAP Escada FRH, Michael Jung- La Biosthetique Sam FBW, Dirk Schrade- Hop and skip, Andreas Ostholt- So is et, Zweiter. Die Einzelwertung kann Michael Jung mit fischerTakinou für sich entscheiden.

Zum Glück brachte der Geländetag für die deutschen Paare keine solchen Überraschungen mehr mit sich, wie der gestrige Springparcours.

Bettina Hoy entschied sich nach dem Pech im Springen, Designer nicht mehr im Gelände an den Start zu bringen. Sie wird sich nun in aller Ruhe auf die 4* Prüfung in Burghley vorbereiten. Dazu plant sie, Springturniere einzubauen, um die nötige Harmonie zwischen ihr und Designer im Parcours wieder herzustellen. Dafür drücken wir den beiden die Daumen!

CHIO Aachen 2016 / CICO3* Bettina Hoy / Designer Informationen: ©AGENTUR datenreiter, Nadine & Lutz Kaiser Triefenbergweg 2a 65388 Schlangenbad

CHIO Aachen 2016 / CICO3* Bettina Hoy / Designer Informationen: ©AGENTUR datenreiter, Nadine & Lutz Kaiser Triefenbergweg 2a 65388 Schlangenbad

Wie geplant zogen auch Sandra Auffarth und Julia Krajewski ihre Pferde vor dem Gelände zurück. Opgun Louvo hat vor vier Wochen die CIC3* und die Deutschen Meisterschaften in Luhmühlen gewonnen und soll in Richtung Rio geschont werden.

CHIO Aachen 2016 / CICO3* ReiterPferd Informationen: ©AGENTUR datenreiter, Nadine & Lutz Kaiser Triefenbergweg 2a 65388 Schlangenbad

CHIO Aachen 2016 / CICO3* Informationen: ©AGENTUR datenreiter, Nadine & Lutz Kaiser Triefenbergweg 2a 65388 Schlangenbad

Zu Samourai du Thot sagt Julia Krajewski Folgendes: „Ich glaube langfristig ist in der Dressur noch etwas mehr drin, aber Sam war super konzentriert , sehr korrekt und toll zu reiten- und das vor der Atmosphäre, also bin ich natürlich sehr glücklich. Wie mit dem Springen natürlich auch- er war sehr konzentriert und sicher null. Es ist ein wahnsinniges Gefühl, in Aachen vorne zu liegen. Trotzdem war von vorn herein besprochen, dass er kein Gelände geht, weil die CCI4* in Luhmühlen erst knappe 4 Wochen her ist,- overnight leader hin oder her..!“

CHIO Aachen 2016 / CICO3* Julia Krajewski / Samurai du Thot Informationen: ©AGENTUR datenreiter, Nadine & Lutz Kaiser Triefenbergweg 2a 65388 Schlangenbad

CHIO Aachen 2016 / CICO3* Julia Krajewski / Samourai du Thot Informationen: ©AGENTUR datenreiter, Nadine & Lutz Kaiser Triefenbergweg 2a 65388 Schlangenbad

Also war der Weg frei für Michael Jung, der somit vor dem Gelände mit seiner Olympiahoffnung fischerTakinou in Führung lag. Wie geplant, ließ der Routinier seinem 9 jährigen Fuchs etwas Zeit, um ihn mit Blick auf Rio sinnvoll aufzubauen. Doch auch die 13 Sekunden über der Zeit sicherten ihm den erneuten Sieg beim CICO3* in Aachen- auch wenn ein Stolpern kurz vor dem Ziel für eine kleine Schrecksekunde sorgte. Es scheint, als wären die beiden pünktlich für Rio in Topform!

CHIO Aachen 2016 / CICO3* fischerTakinou Michael JUNG (GER) Informationen: ©AGENTUR datenreiter, Nadine & Lutz Kaiser Triefenbergweg 2a 65388 Schlangenbad

CHIO Aachen 2016 / CICO3* fischerTakinou Michael JUNG (GER) Informationen: ©AGENTUR datenreiter, Nadine & Lutz Kaiser Triefenbergweg 2a 65388 Schlangenbad

 

CHIO Aachen 2016 / CICO3* ReiterPferd Informationen: ©AGENTUR datenreiter, Nadine & Lutz Kaiser Triefenbergweg 2a 65388 Schlangenbad

CHIO Aachen 2016 / CICO3* ReiterPferd Informationen: ©AGENTUR datenreiter, Nadine & Lutz Kaiser Triefenbergweg 2a 65388 Schlangenbad

Einen riesen Sprung nach vorne konnte Ingrid Klimke mit Horseware Hale Bob durch eine Nullrunde in der Zeit machen- von Platz 8 aus konnte sie sich auf den dritten Platz vorschieben- ebenfalls eine super Platzierung in der Vorbereitung in Richtung Rio!

CHIO Aachen 2016 / CICO3* Horseware Hale Bob OLD Ingrid KLIMKE (GER) Informationen: ©AGENTUR datenreiter, Nadine & Lutz Kaiser Triefenbergweg 2a 65388 Schlangenbad

CHIO Aachen 2016 / CICO3* Horseware Hale Bob OLD Ingrid KLIMKE (GER) Informationen: ©AGENTUR datenreiter, Nadine & Lutz Kaiser Triefenbergweg 2a 65388 Schlangenbad

 

Eine weitere Top-Platzierung konnte Ingrid Klimke mit der wieder genesenen Vorjahres-Siegerin SAP Escada FRH feiern: Nur 10 Sekunden über der Zeit kamen sie ins Ziel und schoben sich damit von Rang 6 auf Rang 4 vor. Sie steuerten damit ein wichtiges Ergebnis für die Mannschaftswertung bei.

CHIO Aachen 2016 / CICO3* SAP Escada FRH Ingrid KLIMKE (GER*) Informationen: ©AGENTUR datenreiter, Nadine & Lutz Kaiser Triefenbergweg 2a 65388 Schlangenbad

CHIO Aachen 2016 / CICO3* SAP Escada FRH Ingrid KLIMKE (GER*) Informationen: ©AGENTUR datenreiter, Nadine & Lutz Kaiser Triefenbergweg 2a 65388 Schlangenbad

 

Es gibt wohl kaum eine Prüfung, die Michael Jung und La Biosthetique Sam FBW noch nicht für sich entscheiden konnten. In diesem Jahr ließ Michael Jung seinem Sam aber geplanterweise im Gelände etwas mehr Zeit- 13 Sekunden über der Zeit kamen sie ins Ziel und platzierten sich an 6. Stelle und verhalfen dem deutschen Team zum 2. Platz.

CHIO Aachen 2016 / CICO3* La Biosthetique-Sam FBW Michael JUNG (GER*) Informationen: ©AGENTUR datenreiter, Nadine & Lutz Kaiser Triefenbergweg 2a 65388 Schlangenbad

CHIO Aachen 2016 / CICO3* La Biosthetique-Sam FBW Michael JUNG (GER*) Informationen: ©AGENTUR datenreiter, Nadine & Lutz Kaiser Triefenbergweg 2a 65388 Schlangenbad

 

Dirk Schrade und Hop and skip zeigten wieder einmal, dass sie eine Bank für das deutsche Team sind: Mit 7 Sekunden über der Zeit ließen sie nichts anbrennen. In der Einzelwertung Rang 14, Platz 2 mit der Mannschaft heißt das Ergebnis für das erfahrene Paar.

CHIO Aachen 2016 / CICO3* Hop and Skip Dirk SCHRADE (GER*) Informationen: ©AGENTUR datenreiter, Nadine & Lutz Kaiser Triefenbergweg 2a 65388 Schlangenbad

CHIO Aachen 2016 / CICO3* Hop and Skip Dirk SCHRADE (GER*) Informationen: ©AGENTUR datenreiter, Nadine & Lutz Kaiser Triefenbergweg 2a 65388 Schlangenbad

 

Gestern hatten sie so richtig Pech, doch heute zeigten sie wieder, was in ihnen steckt: Andreas Ostholt und So is et, Zweitplatzierte der 4* Prüfung in Badminton, gaben im Gelände mit Hinblick auf Rio nicht Vollgas- aber mit 17 Sekunden über der Zeit konnten sie bereits die Ziellinie passieren und sich wieder 11 Plätze nach vorne arbeiten.

CHIO Aachen 2016 / CICO3* So Is Et Andreas OSTHOLT (GER*) Informationen: ©AGENTUR datenreiter, Nadine & Lutz Kaiser Triefenbergweg 2a 65388 Schlangenbad

CHIO Aachen 2016 / CICO3* So Is Et Andreas OSTHOLT (GER*) Informationen: ©AGENTUR datenreiter, Nadine & Lutz Kaiser Triefenbergweg 2a 65388 Schlangenbad

 

Von Rang 4 aus starteten Bettina Hoy und Seigneur Medicott in das Gelände. Leider fehlte „Micky“ an Hindernis 17, einem Coffin mit schmalem Aussprung, noch die nötige Erfahrung, um das Hindernis ohne Strafpunkte zu überwinden. Für das noch etwas „grüne“ Pferd ansonsten aber eine gelungene Runde, auf die Bettina Hoy sicher aufbauen kann. Blick Richtung Zukunft!

CHIO Aachen 2016 / CICO3* Seigneur Medicott Bettina HOY (GER) Informationen: ©AGENTUR datenreiter, Nadine & Lutz Kaiser Triefenbergweg 2a 65388 Schlangenbad

CHIO Aachen 2016 / CICO3* Seigneur Medicott Bettina HOY (GER) Informationen: ©AGENTUR datenreiter, Nadine & Lutz Kaiser Triefenbergweg 2a 65388 Schlangenbad

Mit Spannung ist nun zu erwarten, welches Team nach Rio fahren wird, um bei den Olympischen Spielen die deutschen Farben zu vertreten.

Teamwertung:

  1. Australien
  2. Deutschland
  3. Irland

Alle Ergebnisse: http://rechenstelle.de/2016/aachen/