CIC3* und Deutsche Meisterschaften in Luhmühlen

Er hat es geschafft! Andreas Ostholt ist in Luhmühlen (nach 2011 mit Franco Jeas) wieder der strahlende Deutscher Meister geworden- diesmal im Sattel von So is et. Der 12 jährige Westfale von Sunlight xx aus einer Mutter von Rotarier xx leistete sich am letzten Sprung einen Abwurf- doch das Polster hatte er. So bleibt der Sieg im CIC3* auch in Deutschland.

Sie wird sicher nicht enttäuscht sein- neben dem Sieg mit FRH Escada JS wird Ingrid Klimke im Sattel von Horseware Hale Bob mit einer Nullrunde 2. im CIC3* und Vize der Deutschen Meisterschaften. Was für ein Tag für das Team Klimk

Peter Thomsen wird 3. mit Horseware’s Barny. Trotz eines Abwurfes konnte er sich vom 5. Platz nach dem Gelände auf den Bronzerang vorarbeiten.

Das Springen war recht anspruchsvoll gebaut, die Zeit ähnlich wie im CCI4* recht knapp bemessen, was die Prüfung bis zum Schluss spannend machte.

Die Platzierten des CIC3* (Deutsche Reiter in fett gedruckt- dementsprechend die Rangierung bei den Deutschen Meisterschaften)

  1. Andreas Ostholt- So is et – 42.80
  2. Ingrid Klimke- Horseware Hale Bob – 43.60
  3. Peter Thomsen- Horseware’s Barny – 48.20
  4. Kai Rüder- Colani Sunrise – 48.60
  5. Jonelle Price (NZL)- Cloud Dance – 49.20
  6. Emiliano Portale (ITA)- Rubens delle Sementarecce – 50.20
  7. Pia Münker- Louis M – 51.20
  8. Peter Thomsen- Horseware’s Cayenne – 51.90
  9. Sandra Gustaffson (SWE)- Kaminskij – 56.00

Aber auch im 3* Springen konnten wir guten Sport, tolle Reiter und tolle Pferde sehen- das war Werbung für unseren Sport! Ein wirklich großes Lob an den Veranstalter, die diesen gelungenen Event mit der schweren Last auf den Schultern organisiert haben!