Bettina Hoy beendet Nationaltrainer-Engagement

Kadernominierung bringt große Fragezeichen in Richtung Tokio
22. November 2019
14. Dezember 2019

Bettina Hoy beendet Nationaltrainer-Engagement

Luhmühlen 2018 / Bild: www.eventing-art.com

Bettina Hoy gab heute bekannt, dass sie Arbeit als niederländische Nationaltrainerin nicht forsetzen wird. Seit 3 Jahren übernahm sie das Team Oranje als „Bondscoach“.

„Es wurde von beiden Seiten einvernehmlich vereinbart, dass mein Vertrag als Nationaltrainer bei den KNHS nicht über das Jahresende von 2019 hinaus verlängert wird. Wir haben auch vereinbart, dass ich weiterhin eine Reihe von einzelnen niederländischen Reitern coachen und sie bei der Erreichung ihrer zukünftigen Ziele auf top level der Vielseitigkeit unterstützen soll.
In den letzten 3 Jahren habe ich viel gelernt, nicht nur über die Arbeit als Trainerin und Teamleiterin, sondern auch über mich selbst. Ich danke dem KNHS für die großartige Erfahrung und Gelegenheit. Ich freue mich darauf, in Zukunft nicht nur mehr Zeit zu haben, meine eigenen Schüler zu coachen und Lehrgänge weltweit zu leiten, sondern auch wieder mehr Zeit im Sattel zu verbringen. Vielleicht kann ich sogar meinen Traum vom Grand-Prix in der Dressur verwirklichen. Abschließend wünsche ich meinem Nachfolger und dem Team alles Gute!“

Luhmühlen 2018 / Bild: www.eventing-art.com

Luhmühlen 2018 / Bild: www.eventing-art.com

Designer 10
Bettina HOY (GER) / Luhmühlen CIC3* / CCI4* 2018 ©AGENTUR datenreiter, Triefenbergweg 2a 65388 Schlangenbad-Georgenborn

Bettina Hoy- Seigneur Medicott
Langenhagen 2017 /
Bild:Ingo Wächter

Bettina Hoy- Seigneur Medicott
Luhmühlen 2017
Bild: Kerstin Hoffmann www.eventing-art.com