Badminton CCI4*- der erste Dressurtag

Strahlender Sonnenschein, ein perfekter Tag für die ersten Dressuren auf dem Rasen des Stadions vor Badminton House.

Um 14.30 Uhr Ortszeit war es dann soweit, im kraftvollen Trab kamen Michael Jung und der nun 18 jährige Sam eingeritten. Zuvor hatte der nun neue Weltranglistenerste und Kentucky-Sieger Oliver Townend (GBR) mit Cooley SRS die Führung übernommen (-25,9)- nach dem ersten Dressurtag rangiert er nun an 7. Stelle und reitet morgen noch den Burghley-Sieger Ballaghmor Class.

Michael Jung und Sam zeigten vor allem eine sichere Vorstellung, die sich besonders durch die konstante Anlehnung und das nahezu perfekte Zusammenspiel der beiden auszeichnete. 75,34% lautete das Ergebnis, mit -25,7 bedeutete dies zunächst die Führung.

Doch die Britin Rosalind Canter und ihr Allstar B, die im letzten sowohl in Badminton als auch bei den Europameisterschaften Fünfte wurden, brachten es auf 76,09% und setzten sich damit am ersten Dressurtag an die Spitze.

Michael Jung beendet den ersten Dressurtag an zweiter Stelle, vor dem Japaner Yoshiaki Oiwa mit The Duke of Cavan.

Das neue Dressur-Punktesystem (die Berechnung enthält nun nicht mehr den Faktor 1,5 sondern wird nur noch einfach eingebracht hält das Starterfeld deutlich mehr zusammen: Knappe 10 Minuspunkte Unterschied trennen derzeit Platz 1 von Platz 20. Das Gelände wird also dieses Jahr noch spannender und entscheidender.

Das Klassement

Michael Jung und La Biosthetique Sam FBW / Badminton 2018 / Bild: Ingo Wächter